Start Autoren Beiträge von Ralph Keim

Ralph Keim

Ralph Keim
791 BEITRÄGE 0 Kommentare
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“

„Eine außerordentlich intensive Zeit“

NACKENHEIM - Die Coronoakrise betrifft längst jeden einzelnen Bürger. Auch der Nackenheimer Ortsbürgermeister René Adler hat sein Leben komplett umstellen müssen. „Ich erlebe die...

Ortsvorsteherin Westrich im Interview

Frau Ortsvorsteherin, wie erleben Sie die Coronakrise? SISSI WESTRICH: Persönlich lebe ich bis auf engsten Bezugspersonenabgeschieden, da ich erst an Influenza erkrankt war und jetzt...

Ortsvorsteher Dr. Moseler im Interview

Herr Ortsvorsteher, wie erleben Sie die Coronakrise persönlich? CLAUDIUS MOSELER: Ich arbeite derzeit im Homeoffice zu Hause in Marienborn. In den Medien verfolge ich die...

Bis ins Mark getroffen

GONSENHEIM - Die Coronakrise betrifft jeden einzelnen Bürger, so auch Ortsvorsteherin Sabine Flegel, die den derzeitigen Alltag unter anderem als entschleunigt und leise erlebt....

„Möglichst viele Kontakte pflegen“

GONSENHEIM - Von der Coronakrise ist auch der Stadtteiltreff betroffen. Als wichtige Anlaufstelle für Beratungen, Gesprächskreise und kulturelle Veranstaltungen trifft die aktuelle Schließung zahlreiche...

„Mir fehlen die vielen persönlichen Kontakte“

Herr Ortsvorsteher, wie erleben Sie die Corona-Krise persönlich? NORBERT SOLBACH: Mein Leben ist geprägt von allen Varianten des Social Distancing. Termine und Veranstaltungen sind ja...

„Absage der Jubiläumsfeiern tut besonders weh“

GONSENHEIM - Die Coronakrise bestimmt derzeit praktisch das komplette Lebeneines jeden einzelnen. Nur eine von vielen Folgen: Das Vereinsleben ist ebenfalls praktisch komplett zum...

„Die Freiheiten und den Frieden wertschätzen“

Herr Ortsvorsteher, wie erleben Sie die Corona-Krise persönlich? CHRISTIAN KANKA: Es ist eine Situation, wie ich sie bisher noch nie erlebt habe. Innerhalb weniger Tage...

„Auch nach der Krise solidarisch bleiben“

Herr Stadtbürgermeister, wie erleben Sie die Coronakrise persönlich? JOCHEN SCHMITT: Es ist eine in den letzten 75 Jahren nie dagewesene Situation. Wir erleben, dass ein...

„Gemeinschaft und Kontakte fehlen mir“

Frau Pfarrerin Sydow, wie erleben Sie die Corona-Krise persönlich? DAGMAR SYDOW: Mir fehlt vor allem die leibhaftige Gemeinschaft mit anderen Christinnen und Christen: der Gottesdienst...