Marienborn

Marienborn liegt im westlichen Mainz. Der Stadtteil grenzt im Norden an Bretzenheim, im Westen an Lerchenberg und Ober-Olm, im Süden an Klein-Winternheim und im Osten an Hechtsheim. Marienborn wurde gemeinsam mit beispielsweise Hechtsheim und Ebersheim im Jahr 1969 nach Mainz eingemeindet.

Marienborn zählt, gemessen an den Einwohnerzahlen, zu den kleineren Stadtteilen von Mainz. So leben hier 4.452 Menschen, darunter 912 Ausländer und 719 Deutsche mit Migrationshintergrund (Stand 30.09.2016). Diese beiden Gruppen kommen zusammen auf einen Anteil von 36,64 Prozent. Die neben Deutschen am häufigsten vertretenen Nationalitäten sind Türken, Italiener und Polen (Stand 11.02.1016).

In Marienborn wählte einmal fast jeder Zweite die CDU. Bis vor der letzten Wahl im Jahr 2014 hatten „die Schwarzen“ die Mehrheit. Seit 2004 rückt die ÖDP aber immer mehr in den Mittelpunkt und schaffte es 2014 auf 21,8 Prozent. So ist der derzeitige Ortsvorsteher Claudius Moseler von der ÖDP.

Ein Blick auf die in Marienborn ansässigen Unternehmen macht die Nähe zum ZDF deutlich: Viele Unternehmen aus dem Bereich der Fernsehproduktion haben sich hier niedergelassen, aber auch einige mittelständische Firmen anderer Branchen. Darüber hinaus befindet sich das Forschungszentrum des Glasherstellers SCHOTT in Marienborn. Auch in Sachen Landwirtschaft macht Marienborn mit leckerem Obst wie Birnen, Zwetschgen und Äpfeln von sich reden. Aus Kirsch stellt die Amorella Kirsch Manufaktur im Chausseehaus Kirschwein und Kirschsekt her.

Wie im ganzen närrischen Mainz wird die fünfte Jahreszeit auch in Marienborn zelebriert. Dabei dürfen die Damensitzungen und die Prunksitzungen der „Brunnebutzer“ in der Kulturhalle nicht fehlen. Ein Spargelfest im Mai und ein Sommerfest charakterisieren die Marienborner Geselligkeit weiter. Auf der alljährlich im September stattfindenden Kerb kann man bei allerlei rheinhessischen Köstlichkeiten gut und gesellig feiern.

In Marienborn kann man folgenden Vereinen beitreten:

  • AKZENT! Arbeitskreis zur Entwicklungsförderung Neurologisch Traumatisierter e.V.
  • Arbeitskreis ‚Sonniger Hang‘ e.V. Mainz-Marienborn
  • Chor der kath. Gemeinde St. Stephan Marienborn
  • Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Ortsverein Mainz-Marienborn e.V.
  • FC livingroom Mainz e.V.
  • Gesangverein 1876 Mainz-Marienborn e.V.
  • Karnevalverein „Die Brunnebutzer“ 1975 e.V.
  • Katholische Landjugendbewegung Deutschlands –
  • Diözesangeschäftsstelle Mainz e.V.
  • Kürassier Garde gegr. 2009
  • Musikverein 1966 Mainz-Marienborn e.V.
  • Tennis-Club-Marienborn e.V.
  • Tierschutz – Rechenzentrum e.V.
  • Turn- und Sportgemeinde 1886 Mainz-Marienborn e.V.
  • Vereinsring Mainz-Marienborn e.V.

Wer in Marienborn unterwegs ist, sollte sich hier und da Halt machen. Besucht werden sollten die katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Stephan, der Brunnen im Borner Grund, der Torbogen und das Chausseehaus.

Aktuelles aus Marienborn

Klassik, Pop, Rock und Schlager

MARIENBORN - Es sei gut „wieder hier zu sein und gut euch zu sehen“. So sangen die Mitglieder von „Born2Sing“, der seit 2011 bestehenden...

OB-Kandidaten punkten für die Tafel

MARIENBORN - Eine tolle Sache war das 16. Apfelfest bei Appel Happel. Schönstes Herbstwetter sorgte dafür, dass zahlreiche Besucher zum Anwesen der Familie Happel...

„Einige Grausamkeiten wurden verhindert“

MARIENBORN - Ortsvorsteher Dr. Claudius Moseler wollte nicht ungerecht klingen: Die Eingemeindung Marienborns zur Landeshauptstadt Mainz im Sommer 1969 habe auch einiges Gutes gehabt,...

Freibier zunächst nur tropfenweise

MARIENBORN - Den Zapfhahn brachte Ortsvorsteher Claudius Moseler noch ohne Probleme ins Fass. Doch zunächst kam das Freibier nur tropfenweise und überwiegend als Schaum...

Bürger ließen ordentlich Dampf ab

MARIENBORN - Autobahn und Lärm, Verkehr jenseits des Autos, Marienborn und Klimaschutz und die Entwicklung der Stadt Mainz, das waren die Themen, über die...

Marienborner Themen

MARIENBORN - Die Initiative Lebenswerteres Marienborn hat drei der fünf Mainzer Oberbürgermeisterkandidaten zu einer Befragung in die Kulturhalle in Marienborn am 4. September um...

Impressionen

  • Blick auf Marienborn. Foto: Peter Schlereth
  • Nahversorgung im „Borner Grund“. Foto: Peter Schlereth
  • Der Spielplatz „Am Sonnigen Hang“. Foto: Peter Schlereth
  • Ruhiges Wohnen am „Borner Grund“. Foto: Peter Schlereth
  • Marienborn verfügt über einen der sieben Stadtteil-Bahnhöfe von Mainz. Foto: Peter Schlereth
  • Die Kulturhalle von Marienborn ist Sitz der TuS Marienborn. Foto: Peter Schlereth