Marienborn

Marienborn liegt im westlichen Mainz. Der Stadtteil grenzt im Norden an Bretzenheim, im Westen an Lerchenberg und Ober-Olm, im Süden an Klein-Winternheim und im Osten an Hechtsheim. Marienborn wurde gemeinsam mit beispielsweise Hechtsheim und Ebersheim im Jahr 1969 nach Mainz eingemeindet.

Marienborn zählt, gemessen an den Einwohnerzahlen, zu den kleineren Stadtteilen von Mainz. So leben hier 4.580 Menschen (Stand 30.06.2019).

In Marienborn wählte einmal fast jeder Zweite die CDU. Bis vor der Wahl im Jahr 2014 hatten „die Schwarzen“ die Mehrheit. Seit 2004 rückt die ÖDP aber immer mehr in den Mittelpunkt und schaffte es 2014 auf 21,8 Prozent. So ist der derzeitige Ortsvorsteher Claudius Moseler von der ÖDP.

Ein Blick auf die in Marienborn ansässigen Unternehmen macht die Nähe zum ZDF deutlich: Viele Unternehmen aus dem Bereich der Fernsehproduktion haben sich hier niedergelassen, aber auch einige mittelständische Firmen anderer Branchen. Darüber hinaus befindet sich das Forschungszentrum des Glasherstellers SCHOTT in Marienborn. Auch in Sachen Landwirtschaft macht Marienborn mit leckerem Obst wie Birnen, Zwetschgen und Äpfeln von sich reden. Aus Kirsch stellt die Amorella Kirsch Manufaktur im Chausseehaus Kirschwein und Kirschsekt her.

Wie im ganzen närrischen Mainz wird die fünfte Jahreszeit auch in Marienborn zelebriert. Dabei dürfen die Damensitzungen und die Prunksitzungen der „Brunnebutzer“ in der Kulturhalle nicht fehlen. Ein Spargelfest im Mai und ein Sommerfest charakterisieren die Marienborner Geselligkeit weiter. Auf der alljährlich im September stattfindenden Kerb kann man bei allerlei rheinhessischen Köstlichkeiten gut und gesellig feiern.

In Marienborn kann man folgenden Vereinen beitreten:

  • AKZENT! Arbeitskreis zur Entwicklungsförderung Neurologisch Traumatisierter e.V.
  • Arbeitskreis ‚Sonniger Hang‘ e.V. Mainz-Marienborn
  • Chor der kath. Gemeinde St. Stephan Marienborn
  • Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Ortsverein Mainz-Marienborn e.V.
  • FC livingroom Mainz e.V.
  • Gesangverein 1876 Mainz-Marienborn e.V.
  • Karnevalverein „Die Brunnebutzer“ 1975 e.V.
  • Katholische Landjugendbewegung Deutschlands –
  • Diözesangeschäftsstelle Mainz e.V.
  • Kürassier Garde gegr. 2009
  • Musikverein 1966 Mainz-Marienborn e.V.
  • Tennis-Club-Marienborn e.V.
  • Tierschutz – Rechenzentrum e.V.
  • Turn- und Sportgemeinde 1886 Mainz-Marienborn e.V.
  • Vereinsring Mainz-Marienborn e.V.

Wer in Marienborn unterwegs ist, sollte sich hier und da Halt machen. Besucht werden sollten die katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Stephan, der Brunnen im Borner Grund, der Torbogen und das Chausseehaus.

Aktuelles aus Marienborn

Lärmschutz bleibt ein Dauerthema

MARIENBORN - Nach der Kommunalwahl im vergangenen Jahr begann für Dr. Claudius Moseler die zweite Amtsperiode als Marienborner Ortsvorsteher. Zeit für ein erstes Fazit. Herr...

Gefahr Hitzekollaps

Wichtige Gesundheitstipps für Tage mit Spitzentemperaturen In den kommenden Wochen werden wieder Spitzentemperaturen von über 30° Celsius erwartet. Gerade Senioren und Seniorinnen sowie chronisch kranke...

Genießen, aber nicht pflücken

MARIENBORN - Viele  Fahrradfahrer und Spaziergänger erfreuen sich in der Marienborner Gemarkung an blühenden, farbenreichen Blühstreifen, in denen es zwitschert, summt und brummt. So...

Lärmschutz nachhaltig gestalten

MARIENBORN - „Die ÖDP-Stadtratsfraktion und die ÖDP-Ortsbeiratsfraktion unterstützen die Forderung der Initiative Lebenswerteres Marienborn,auf die bisherigen sechsspurigen Ausbaupläne für A60 zu verzichten und alternative...

Risikogruppen kontaktlos versorgen

Gerade jetzt in der aktuellen Krisensituation gibt eine beinahe täglich neue mit Empfehlungen, wie man sich richtig verhalten soll, um sich und andere zu...

Programm steht bereits zu 90 Prozent

MARIENBORN - Auch wenn die strengen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie vorsichtig gelockert worden sind, liegt das Vereinsleben immer noch brach. So auch bei...

Impressionen

  • Blick auf Marienborn. Foto: Peter Schlereth
  • Nahversorgung im „Borner Grund“. Foto: Peter Schlereth
  • Der Spielplatz „Am Sonnigen Hang“. Foto: Peter Schlereth
  • Ruhiges Wohnen am „Borner Grund“. Foto: Peter Schlereth
  • Marienborn verfügt über einen der sieben Stadtteil-Bahnhöfe von Mainz. Foto: Peter Schlereth
  • Die Kulturhalle von Marienborn ist Sitz der TuS Marienborn. Foto: Peter Schlereth