Ortsvorsteherin Anette Odenweller begrüßte David Roos neu im Gremium. Foto: Oliver Gehrig

EBERSHEIM – Der Workshop „Ebersheim 2040“ vom Sommer bringt ein erstes Ergebnis. In einem einstimmig verabschiedeten gemeinsamen Antrag aller Fraktionen bittet der Ortsbeirat um die Errichtung einer Pumptrack-Anlage in Ebersheim. Diese soll für Fahrräder, Roller, Scooter, Longboards, Skateboards und Laufräder geeignet sein. Der Bau einer solchen Pumptrack-Anlage war ein großer Wunsch der Ebersheimer Jugendlichen im Workshop gewesen. „Wir reagieren wenige Wochen nach dem Workshop relativ zeitig“, betonte der stellvertretende Ortsvorsteher Hubert Heimann (SPD). „Eine solche Anlage wird für die jungen Ebersheimer ein großes Plus sein“, sagte Torsten Schwarzer (CDU). Er favorisiert eine Bahn mit Asphalt, die auch für Biker geeignet ist. Ein Änderungsantrag von Johannes Blüm (fraktionslos), eine Mischung aus Asphalt- und Lehmboden zu verwenden, wurde zurückgezogen.

„Dieses Thema beschäftigt mich seit 2019“, sagte Ortsvorsteherin Anette Odenweller (CDU). Jugendliche hätten im Lockdown wenig Möglichkeiten gehabt, sich zu treffen. Seitdem seien in Gesprächen mit Jugendlichen einige Plätze angeschaut worden. Favorisiert werde der Platz oberhalb des Kunstrasenfeldes auf der Bezirkssportanlage. 10.000 Euro Planungskosten seien beantragt. Odenweller: Dieses städtische Grundstück steht zur Verfügung. Es ist geeignet und groß genug und wird favorisiert vom Sportamt und vom Grünamt. Die Weichen sind gestellt.“ Auch Jürgen Born (Grüne) signalisierte Zustimmung. „Wir unterstützen diesen Platz. Die Anbindung ist gegeben, der Standort ist zentral.“

Zu Beginn der Sitzung begrüßte Ortsvorsteherin Anette Odenweller David Roos (FDP) neu im Gremium. Er rückte für den verstorbenen früheren Ortsvorsteher Helgi Schwedass (FDP) nach.

 

Autor: Oliver Gehrig

Teilen
Vorheriger ArtikelTrauer um Helgi Schwedass
Nächster ArtikelVerkehrswende für Bretzenheim
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.