Start Bretzenheim Neues Heimatmuseum für Bretzenheim?

Neues Heimatmuseum für Bretzenheim?

Das alte Feuerwehrhaus am Gänsmarkt soll nach Möglichkeit ein Bretzenheimer Heimatmuseum werden. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Seit etlichen Jahren steht das alte Feuerwehrhaus am Bretzenheimer Gänsmarkt leer. Zuvor war das alte Gebäude das Vereinsheim der Brieftaubenzüchter. Die Bretzenheimer CDU-Fraktion stellte nun im Ortsbeirat einen Prüfantrag an die Verwaltung, das alte Gebäude für den Verein für Heimatgeschichte Bretzenheim und Zahlbach zu aktivieren. Hier könnte ein Bretzenheimer Heimatmuseum entstehen. Die Verwaltung soll prüfen, wie ein solches Projekt in den nächsten Jahren umgesetzt werden kann. Dabei sollen der Ortsbeirat und der Verein in die Planungen einbezogen werden. Zunächst einmal sei ein gemeinsamer Ortstermin mit der Verwaltung wünschenswert.

„Wir hätten gerne, dass die Verwaltung sich Gedanken macht, ob das Projekt Heimatmuseum umgesetzt werden kann“, sagte CDU-Fraktionssprecher Manfred Lippold. „Es gibt dort viel Unrat“, ergänzte Uwe Trier (CDU). Es sei niemand da, der das Areal pflege. „Und die Zukunft des Dantehauses ist ungewiss“, brachte Trier einen weiteren Aspekt in die Überlegungen ein. Einwände hatte Michael Wiegert (SPD), selbst Vereinsmitglied. Es habe schon Kontakt mit der Verwaltung gegeben, die habe schon geprüft. Das untere Stockwerk sei nutzbar, in das obere Stockwerk müsse sehr viel Geld reingesteckt werden. „Ich sehe es im größeren Kontext.“ Wiegert bat, den Antrag zurückzuziehen. „Es geht nur darum, es zu prüfen“, entgegnete Lippold. „Es geht darum, den Bretzenheimer Vereinen eine neue Heimat zu geben und alle Möglichkeiten zu überprüfen“, ergänzte Uwe Marschalek (FDP). Er sieht den Antrag als Anschubsen für Liegenschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU), die Möglichkeiten vor Ort zu überprüfen. „Es ist schade, dass dieses Schmuckstück am Gänsmarkt so verfällt“, bekräftigte Ortsvorsteherin Claudia Siebner (CDU). Der Antrag wurde einstimmig bei einer SPD-Enthaltung auf den Weg gebracht.

 

Autor: Oliver Gehrig

Teilen
Vorheriger ArtikelFünf Jahre „Schönes Mainz-Bretzenheim“
Nächster ArtikelDämpfer für die Ischn
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.