Nathalie Hoyer und Axel Grote Quartett bereichern mit weiteren Künstlern das kulturelle Programm im Ingelheimer Winzerkeller. Foto: Corinne van de Broek

INGELHEIM – Für das erste Halbjahr 2023 können Besucher des Ingelheimer Winzerkellers mit einem „interessanten und vielfältigen Kulturprogramm“ rechnen, kündigt die Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH. „Dabei wechseln sich von Januar bis Juni literarische und musikalische Highlights ab.“

Los geht das bunte Kulturprogramm am 26. Januar mit Krimi-Autorin und „Tatort“-Schauspielerin Isabella Archan, die aus ihrem Roman „Sterz und der Mistgabelmord“ liest. Das Thema „Wein in der Bibel“ steht am 9. Februar auf dem Programm, wenn der ehemalige evangelische Pfarrer, Michael Finzer, in rheinhessischer Mundart Textstellen aus seinem Buch „Woi in der Bibel“ präsentiert und zum Schmunzeln und Nachdenken anregt. Starke Songs mit Jazz, World und Balkan-Beat-Einflüssen erwartet die Gäste am 12. Februar beim Konzert von „Klangcraft-Trio“, das hypnotische Grooves mit expressiven Kollektivimprovisationen verbindet und mit seiner Spielfreude das Publikum begeistert.

Am 23. März steht mit Ingrid Noll eine der erfolgreichsten Krimi-Autorinnen der Gegenwart auf der Bühne und stellt ihr erst im Oktober 2022 erschienenes Buch „Tea Time“ vor. Literarisch geht es auch am 25. April weiter, wenn Autorin und SWR-Moderatorin Patricia Küll aus ihrem Buch „Denn wir werden Schwestern bleiben“ liest und zu einem Abend über Schicksal, Glück und Beziehungen einlädt.

Den musikalischen Abschluss macht am 26. Mai schließlich das Nathalie Hoyer und Axel Grote Quartett, das mit „Havanna – eine kubanische Reise“ zum ersten Mal in seiner Städteporträt-Reihe außereuropäischen Boden betritt und einen lateinamerikanischen Abend der Extra-Klasse verspricht.

Für Weinliebhaber bietet die Ingelheimer Vinothek zudem monatlich eine Winzerweinprobe namhafter Ingelheimer Winzerinnen und Winzer im gemütlichen Weingewölbe an. Eine Übersicht und weitere Informationen zu allen Veranstaltungen unterwww.ingelheimer-winzerkeller.de.

 

Autor: red

Teilen