Werbebanner des Leseabends. Foto: Medien- und Kulturbüro

INGELHEIM – Der Landkreis Mainz-Bingen veranstaltet in Zusammenarbeit mit Angelika Schulz-Parthu und Friederike Gemünden von literaturfreunde.de eine Lesung in der Ingelheimer Gustav-Adolf-Kirche. Autorin Hildegard Bachmann liest, mit musikalischer Unterstützung von Charly Nägler, aus ihrem neuen, dreizehnten Buch „Willi, sitz!“. Wie gewohnt unterhält die Autorin darin ihre Leserinnen und Leser mit einer gelungenen Mischung aus Selbstironie, skurrilen Alltagsgeschichten und persönlichen Erinnerungen.

Bachmann, geboren 1948 in Wiesbaden, ist nicht nur eine bekannte Persönlichkeit in der Mainzer Fassenacht, sondern auch Sängerin, Schauspielerin und Buchautorin. Ihr dreizehntes Buch „Willi, sitz!“ erscheint am 10. Januar 2023 im TZ-Verlag und wird für 12,95 Euro im Buchhandel erhältlich sein.

Die Veranstaltung läuft unter dem Motto „Lesungen in unseren schönsten Kirchen“ und soll die besonderen Kirchen im Landkreis in Verbindung mit Literatur präsentieren und in den Fokus rücken. Die Gustav-Adolf-Kirche wurde 1910 eingeweiht. Die Glasfenster zeigen Szenen aus dem Neuen Testament. Darüber hinaus zeichnen der dorische Säulenportikus und Jugendstil-Malereien den besonderen Stil des Baus aus.

Die Lesung beginnt am 12. Januar 2023 um 19 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche, Schuberstraße 1 in Ingelheim. Landrätin Dorothea Schäfer wird ein Grußwort sprechen.

Anmeldungen werden vom Kulturbüro des Landkreises Mainz-Bingen entgegengenommen: telefonisch unter 06132/787-1013 oder per E-Mail an kultur@mainz-bingen.de. Die Verpflegung an dem Abend übernimmt das Weingut Mett, der Eintritt kostet 10 Euro.

 

Autor: red

Teilen
Vorheriger ArtikelBotschaft des Friedens
Nächster ArtikelMenschen-Figurentheater an der Bauchladenbühne
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.