Unter Aufsicht von Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter (Mitte) startete die Pflanzaktion am Kreisel. Foto: Oliver Gehrig

LAUBENHEIM – Eine bunte Blumenpracht weist den Verkehrsteilnehmern aus Richtung Bodenheim im kommenden Frühjahr 2023 am Ottl-Beck-Kreisel den Weg in Richtung der Festgemeinde Laubenheim. In einer Gemeinschaftsaktion des Ortsbeirates, des Vereinsrings und des Gewerbevereins pflanzten rund 50 freiwillige Helferinnen und Helfer jetzt an den Seitenstreifen des Kreisels 15.000 Blumenzwiebeln, die dann im April und Mai 2023 blühen sollen: 7500 weiße und gelbe Tulpen, Narzissen und Osterglocken sowie 7500 blaue Traubenhyazinthen. „Laubenheim schmückt sich fürs Jubiläumsjahr 2023“, sagte der Organisator der Aktion, Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter (SPD). Dann feiert die Gemeinde ihr 1250-jähriges Bestehen.

Die Helferinnen und Helfer waren mit viel Eifer bei der Sache. Foto: Oliver Gehrig

Die Blumenzwiebeln hatte die Stadt Mainz zur Verfügung gestellt und auch die Beete entsprechend vorbereitet und aufgelockert. Nach einem öffentlichen Aufruf über Plakate machten sich dann die Helferinnen und Helfer ans Werk, darunter zwei über 80-Jährige. Ausgerüstet mit Schaufeln, Warnwesten und Schubkarren, pflanzten sie unter Anleitung von Jutta Eppelmann, Gartenführerin Rheinhessen, die Blumenzwiebeln. „Später wird alles abgedeckt, damit es nicht abgemäht oder kaputt getreten wird“, erläuterte Eppelmann. Zum Abschluss der Aktion gab es als Belohnung Weck, Worscht und Woi bei der benachbarten Freiwilligen Feuerwehr.

Auch Schubkarren kamen zum Einsatz. Foto: Oliver Gehrig

Die Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr laufen seit einiger Zeit auf Hochtouren (wir berichteten). Zwei Jubiläumsfahnen mit dem Laubenheimer Logo und dem Wappen wurden bereits an der Ortsverwaltung gehisst. Insgesamt stehen im Festjahr mehr als 20 Termine an. Für den Mittelaltermarkt und die Graffitiaktion an der Autobahnmauer gibt es einen Spendenaufruf.

 

Autor: Oliver Gehrig

Teilen
Vorheriger ArtikelRezept für die Liebe: ab und zu geben
Nächster ArtikelHechtsheimer SPD begrüßt Nominierung
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.