Die Auftritte der Tanzgruppen. Foto: Sarah Pedersen

MOMBACH – Der Mombacher Turnverein öffnete seine drei vereinseigenen Sportstätten  in Mombach für Sport zum Anfassen und Ausprobieren für alle Altersklassen. Nach den letzten  beiden Jahren, die durch die Corona-Pandemie geprägt waren, wollte der MTV mit einem Angebot  alle Sportinteressierten wieder zu mehr Bewegung aufrufen und sein breites Sportangebot zeigen.

„Ein ganz tolles Angebot für alle Kinder und Erwachsenen des Ortsteils und darüber hinaus – eine  sehr gelungene Aktion um für den Sport zu werben und ihn publik zu machen“, so Klaus Kuhn,  Präsident des Sportbundes Rheinhessen, bei der Eröffnung des MTV Erlebnistages. Auch die  Comeback-Kampagne der drei regionalen Sportbünde und des Landessportbundes „Gemeinsam  für mehr Bewegung“ wurde am Erlebnistag integriert und aufgegriffen.

Klaus Kuhn, Präsident des Sportbundes Rheinhessen, mit den Vorsitzenden des MTV sowie Aikido-Sportlern. Foto: Vanessa Reis

Im Sportzentrum öffneten sich die Türen des vereinseigenen Fitnessstudios und der Kinderwelt,  ein Ninja-Parcours war in der großen Halle zu finden und neue Fitnessgeräte konnten ausprobiert  werden. In der Eintrachthalle luden die Rhönräder, Tischtennisplatten, Badmintonnetze zum aktiv  werden ein.

Auch die Kegelbahn und eine große Tombola wurden sehr gut angenommen. Mit den  „Walking Acts“ kam Leben in die Hallen und auf den Tennisplatz. Verschiedene Kinder- und Jugendtanzgruppen sowie die Gruppe Orientalischer Tanz rotierten den ganzen Tag zwischen den  Sportstätten und zeigten tolle Auftritte, genau wie die Zumba- und Turngruppe des MTV.

„Bewegung kann so vielfältig sein und genau dies möchten wir an diesem Erlebnistag zeigen“,  erklärte Christine Bechtloff, Vorsitzende des Mombacher Turnvereins die Idee hinter diesem Tag.  Auf dem Tennisplatz konnten sich alle Altersklassen beim Schnuppern mit Tennisschläger und Ball vertraut machen, aber auch ein Angebot der Leichtathletikabteilung und die Boule-Bahn animierten zum Sporteln.

Auch das Familienwalking, welches unter der Kampagne „Bewegung gegen Krebs“ lief, wurde gut besucht. „Die Leute waren offen für Neues, haben vieles ausprobiert und sind zu unseren drei Sportstätten gewandert. Für uns ein gelungener Tag, bei dem alle Abteilungen sich  zeigen konnten und wir Werbung für unseren Verein und unser Angebot machen konnten“, so das Fazit von Christine Bechtloff.

Wer Interesse hat, das Angebot des MTV selbst auszuprobieren, der kann sich die MTV -Schnupperkarte für 20 € Kinder/ Jugendliche und 30 € Erwachsene holen. Eine 10er Karte, mit der man einige der rund 180 Übungsstunden ausprobieren kann. Die Karte ist bis Jahresende gültig und richtet sich an Nichtmitglieder.

 

Autor: Redaktion

Teilen
Vorheriger ArtikelEin Grund zum Feiern
Nächster ArtikelPräventionsprojekte zur Vorbeugung von Diabetes
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.