Nach dem Aufstiegsrundenspiel jubelten erneut die Ischn. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Die Handball-Frauen der SG Bretzenheim haben in der Aufstiegsrunde zur 2. Liga den nächsten Sieg eingefahren. Gegen die SG Kirchhof siegten die Ischn in einem umkämpften Spiel vor 293 Zuschauern in der IGS-Halle mit 22:19 (12:11). Damit bleiben die Bretzenheimerinnen mit 5:3 Punkten auf Platz zwei in der Gruppe eins, der zur Relegation gegen den Zweiten der Gruppe zwei berechtigen würde. Die beiden Relegationsspiele finden am Pfingstwochenende statt. Der Sieger steigt in die 2. Liga auf.

Nach dem Aufstiegsrundenspiel jubelten erneut die Ischn. Foto: Oliver Gehrig

Die SG startete ersatzgeschwächt ohne Torfrau Nathalie Schlesinger, Kreisläuferin Hanna Dankwardt und Linksaußen Jana-Celina Herrgen in die Partie, erwischte aber dennoch einen guten Start. 6:4 stand es Mitte der ersten Hälfte, als die Gastgeberinnen einen Schreckmoment zu verkraften hatten. Kapitänin Katharina Mack war umgeknickt und musste am Knöchel behandelt werden, konnte aber weiterspielen. Mit einem knappen 12:11 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten sich die Ischn leicht absetzen. Katharina Mack verwandelte alle fünf Siebenmeter, während auf der anderen Seite die zweite SG-Torfrau Katharina Leinert zwei Siebenmeter parieren konnte. Sehr stark präsentierte sich die rechte Seite der Ischn mit den beiden Linkshänderinnen Carina Gangel und Josi Dingeldein, die jeweils vier Treffer beisteuerten und etliche weitere gute Szenen hatten. Die Abwehr der SG hatte die beiden groß gewachsenen Gästespielerinnen Greta Kvaliauskaite und Deborah Spatz mit ihrer kompakten Deckung weitgehend gut im Griff. Als sich dann auch noch Gästespielerin Katharina Koltschenko verletzte und nicht weiterspielen konnte, baute die SG ihren Vorsprung aus und siegte letztlich verdient gegen bis zum Ende verbissen kämpfende Gäste mit 22:19. Das nächste Heimspiel in der Aufstiegsrunde ist am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, um 16 Uhr gegen den Frankfurter HC.

 

SG Bretzenheim: Julia Wenselowski, Katharina Leinert; Anika Schmitt (1), Carina Gangel (4), Kim Maren Quetsch, Vanessa Weber, Josefine Schneiders, Linda Bach (1), Lea Helle (3), Isa Graebling (1), Katharina Mack (7/5), Jana Stolle (1), Josi Dingeldein (4), Michelle Köhler.

 

Autor: Oliver Gehrig

Teilen
Vorheriger ArtikelLaubenheim ist auf Starkregen gut vorbereitet
Nächster ArtikelMärkte der Zukunft
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.