Abfallbehälter für alleinstehende Parkbänke wie hier im King-Park wünscht sich der Ortsbeirat HaMü. Foto: Oliver Gehrig

HAMÜ – Der Stadtteil HaMü freut sich über das Aufstellen einiger neuer Parkbänke in den Grünanlagen. „Wir sind sehr dankbar, die Bänke werden sehr gut angenommen“, sagte Jutta Lukas (CDU) jetzt im Ortsbeirat. Allerdings nehme die Vermüllung rund um die Parkbänke in den Grünanlagen stetig zu. Pizzakartons, Zigarettenkippen und Glasflaschen seien dort häufig vorzufinden. In einem einstimmig verabschiedeten CDU-Antrag fordert der Ortsbeirat die Verwaltung daher auf, die mögliche zusätzliche Installierung von Abfallbehältern in den Parks zu prüfen. Ins Auge genommen sollten vor allem diejenigen Sitzbänke werden, die noch keine Abfallbehältnisse in der Nähe haben.

Weiteres Thema war ein ÖDP-Antrag zur Realisierung des lange geplanten Gedenkortes „Deportationsrampe“ auf dem Gelände der Firma Vlexx in der Mombacher Straße. Dazu sollten Mittel in den kommenden städtischen Doppelhaushalt eingestellt werden, forderte Walter Konrad (ÖDP). Bis Anfang 2020 seien über Spendenankündigungen erst 28.500 Euro der notwendigen 300.000 Euro vorfinanziert. Im Zuge des benachbarten Weltkulturerbes Alter Jüdischer Friedhof sei es sinnvoll, nun auch den benachbarten Gedenkort an die Opfer des Holocaust zu realisieren, forderte Konrad. Ann Kristin Pfeifer (Grüne) regte an, dass darüber auch noch einmal im städtischen Kulturausschuss geredet wird.

Zurückgezogen wurde ein SPD-Antrag zur Einrichtung von Standorten für das Abstellen von E-Scootern. Ortsvorsteherin Christin Sauer (Grüne) hatte informiert, dass es einen Antrag der Stadtratampel zum Thema Stellflächen und Sanktionsmaßnahmen gebe.

Teilen
Vorheriger ArtikelOrtsbeirat HaMü will mehr Geld
Nächster ArtikelBetreuung durch die Malteser
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.