Start Mainz Vorverkauf soll am 23. Mai starten

Vorverkauf soll am 23. Mai starten

MAINZ – Das von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr soll zum 1. Juni 2022 gelten. Die Vorbereitungen für die Einführung laufen bei der Mainzer Mobilität auf Hochtouren, wie die MVG-Geschäftsführerin Berit Schmitz und Geschäftsführer Jochen Erlhof informierten.

Das 9-Euro-Ticket ist eine persönliche Monatskarte, die im Zeitraum 1. Juni 2022 bis 31. August 2022 für 9 Euro je Monat genutzt werden kann. Das Ticket ist deutschlandweit gültig. Mit einem in Mainz gekauften 9-Euro-Ticket kann also auch der Nahverkehr in allen anderen Städten und Regionen Deutschland genutzt werden (ÖPNV und SPNV). Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (ICE, IC, EC).

Das 9-Euro-Ticket wird in Mainz an den bekannten Vertriebsstellen angeboten. Das sind: Kundencenter der Mainzer Mobilität (Vorverkauf für alle Monate ab voraussichtlich 23. Mai 2022, die Vorverkaufsstellen und die Automaten an den Haltestellen. Eine Übersicht über die Standorte der Verkaufsstellen finden Sie unter www.mainzer-mobilitaet.de

Zum sofortigen Fahrtantritt ist das 9-Euro-Ticket ab 1. Juni.auch in den Fahrzeugen (im Bus beim Fahrpersonal, in den Straßenbahnen am Automaten) bargeldlos erhältlich. Dort kann das Ticket immer nur für den jeweiligen Monat erworben werden. Ein Vorverkauf ist ausgeschlossen. Zur Entlastung des Fahrpersonals und um einen reibungslosen Betriebsablauf zu sichern, bitten wir alle Kundinnen und Kunden, sich das 9-Euro-Ticket möglichst nicht erst im Fahrzeug, sondern vorab an einer der zahlreichen Vorverkaufsstellen zu kaufen.

Da es sich beim 9-Euro-Ticket um eine persönliche Monatskarte handelt, muss der Nutzer nach dem Kauf eigenständig seinen Namen auf dem Ticket eintragen. Das Ticket wird über ein entsprechendes Freifeld verfügen. Anschließend ist das Ticket nicht übertragbar.

„Die Mainzer Mobilität begrüßt die Einführung dieses attraktiven Angebots in den Sommermonaten“, sind sich Jochen Erlhof und Berit Schmitz einig. „Die Fahrgastzahlen im ÖPNV liegen in Mainz und überall in Deutschland aufgrund der Pandemie noch immer unter dem Niveau der vor-Corona-Zeit. Insofern ist das 9-Euro-Ticket eine tolle Gelegenheit für Bestands- und Neukunden, sich für die Nutzung des ÖPNV zu entscheiden.“

Teilen
Vorheriger Artikel„Jubel, Trubel, Heiserkeit“
Nächster ArtikelKriminalitätsvorbeugung? Ja bitte!
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.