Girlsday 28. April 2022, v.l.n.r. Christian Simon und Lana Köppl

BUDENHEIM – Die Gemeindewerke Budenheim beteiligten sich am Girls´Day 2022 und stellten im Hallenbad zwei Plätze und im Bauhof einen Platz zur Verfügung. Die Girls Cathalina Baum (12 Jahre) und Marina Moor (14 Jahre) konnten das Berufsbild „Fachangestellte für Bäderbetriebe“ an einem Tag erfahren. Hierbei ging es nicht nur um Beckenaufsicht.

Beide Teilnehmerinnen wurden auch in die Schwimmbadtechnik eingeführt und waren über die Vielseitigkeit des Berufes erstaunt. Hierzu gehören Schwimmunterricht, Betreuung von Badegästen, Kontrolle der Wasserqualität und -temperatur, Raumtemperatur oder auch Reinigungsarbeiten innerhalb des Gebäudes. Beide Mädchen können sich diesen Beruf für sich vorstellen, beide präferieren Beckenaufsicht und die Abhaltung von Schwimmkursen.

Im Bauhof war Girl Lana Köppl (15 Jahre) tätig. Sie wollte unbedingt in einen Bereich aktiv werden, der doch männerlastig ist. Gerade im Straßenbau und Straßenunterhaltung mit ihren zahlreichen Aufgabenfeldern sind Frauen noch unterpräsentiert. Und sie wollte wissen, wie es ist, als Frau unter Männern zu arbeiten.

„Wir unterstützen gerne solche Projekte und sehen darin auch die Chance, Auszubildende zu rekrutieren und dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken“, so Vorstand Jörg Gräf. „Und wir bieten den Mädchen die Möglichkeit, in männerdominierte Bereiche erste Erfahrungen zu sammeln.“

 

Autor: red

Teilen