René Bischel und Hannah Manz vom Atrium Hotel zeigen das Zertifikat. Foto: Peter Hurstjes

FINTHEN – Seit 2013 verleiht die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) an überdurchschnittlich gute Ausbildungsbetriebe in der Hotellerie das Zertifikat „Exzellente Ausbildung“. Im zweijährigen Turnus wird das Gütesiegel im Rahmen eines Nach-Audits erneut geprüft und bei Erfolg wieder vergeben. Das in Finthen ansässige Atrium Hotel Mainz hat die Nach-Prüfung mit Bravour bestanden.

Das Atrium Hotel trägt seit mehreren Jahren das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung.  Das Zertifikat wird von der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV) nach einer anspruchsvollen Prüfung durch die unabhängige Prüfungsorganisation DEKRA Assurance GmbH an erstklassige Ausbildungsbetriebe in der Hotellerie vergeben. Um den Erfolg der Zertifizierung nachhaltig sicherzustellen und zu festigen, wird die Zertifizierung „Exzellente Ausbildung“ alle zwei Jahre im Rahmen eines Nach-Audits erneuert.

Das Atrium Hotel Mainz sich der erneuten DEKRA-Prüfung gestellt und mit einer hohen Punktzahl überzeugend bestanden. „Wir sehen das Zertifikat als sehr gute Möglichkeit, uns im Wettbewerb um qualifizierte Auszubildende noch besser zu positionieren. Dabei unterstützt uns dieser renommierte Qualitätsnachweis der HDV, denn er dokumentiert unseren hohen Ausbildungsstandard“, so Hannah Manz, Personal Abteilung Atrium Hotel Mainz.

In dem Haus wird dem Thema Ausbildung seit Jahren große Aufmerksamkeit zuteil. Derzeit werden 18 junge Menschen hier ausgebildet, was ihnen für ihr weiteres Berufsleben beste Karrieremöglichkeiten eröffnet. In Spitzenzeitenzeiten waren es 26 Auszubildende, inklusive eines Studenten der Berufsakademie.

 

Autor: red

Teilen
Vorheriger ArtikelDas sind die schönsten McDonald’s Restaurants!
Nächster ArtikelFür sichere Schulwege
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.