Start Corona „Mainz wie´s impft und lacht“

„Mainz wie´s impft und lacht“

MAINZ – Mainzer Fastnachtsvereine und -garden bündeln ihre Kräfte und  organisieren eine Impfaktion im Kleinen Haus des Staatstheaters am 18. Dezember von 10 bis 17 Uhr.  Aber auch schnell Entschiedene können sich dort spontan anstellen. Eine große Zahl von in der Fastnacht organisierten  Ärztinnen und Ärzten, medizinisches Personal und weitere Freiwillige haben sich spontan zu dieser Aktion bereit erklärt.

Über die Apotheke am Römischen Theater stehen in großer Zahl Impfdosen von Biontech (für U30) und Moderna (für Ü30) für Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen zur Verfügung. Das Deutsche Rote Kreuz leitet die freiwilligen Helfer mit einem zehnköpfigen Team an. Wichtiger Hinweis: Vor Ort herrscht 3G- und Maskenpflicht.

„Wir sind begeistert von der spontanen Unterstützungsbereitschaft unserer Mitglieder und der beteiligten Institutionen. Gerade weil es so weh tut, dass unsere Fastnacht auch in dieser Kampagne unter Corona leidet, wollen wir mit aller Kraft den Kampf gegen die Pandemie unterstützen“, verspricht Markus Perabo, Vorstandssprecher der Mainzer Fastnacht eG.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter www.etermin.net/mainz-impft.

 

Autor: red

Teilen
Vorheriger ArtikelKeine Sitzungen, kein Feldlager
Nächster ArtikelArbeitssieg für die Ischn
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.