Start Finthen Absage einzig richtige Entscheidung

Absage einzig richtige Entscheidung

FINTHEN – Bei ihrer jüngsten Mitgliederversammlung stellte der Sprecher des Vorstandes, Elmar Frey, fest, dass einiges zum ersten Mal stattfindet: Zum ersten Mal findet die Mitgliederversammlung im neuen Bürgerhaus in Finthen statt und zum ersten Mal unter seiner Leitung.

Bei seiner Wahl zum Sprecher des Vorstandes 2019 war die Welt noch ohne Corona. Die erste Sitzung in seiner Amtszeit fiel Corona bedingt aus. So mussten aktuell die Sitzungen für die Jahre 2019 und 2020 zusammengefasst werden.

Der Kassen- und Rechenschaftsbericht wurde zur Zufriedenheit der Anwesenden erläutert und in der darauf folgenden Abstimmung der Vorstand entsprechend entlastet.  Natürlich fiel der Geschäftsbericht für das Jahr 2020 eher dürftig aus, da vieles, was geplant war, nicht stattfinden konnte. Entsprechende Einnahmeverluste waren die Folge. Durch die Unterstützung des neuen Fördervereins der Ratsleute konnten finanzielle Spitzen jedoch abgefangen werden.

„Die Absage der Fastnachtssitzung schon im Vorfeld war angesichts der jetzigen Entwicklung die einzig richtige Entscheidung. Wenn man in den Terminkalendern nachschlägt, dann fällt auf, dass außer den Finther Freiherrn nur noch die Gonsenheimer Kleppergarde von vornherein keine Sitzung geplant hatte“, so der Sprecher des Vorstands.

 

Autor: red

Teilen