Landrätin Dorothea Schäfer (rechts) präsentiert im Beisein von Adam J. Schmitt, Vorsitzender der Heimatfreunde am Mittelrhein e.V., (2.v.l.) und Tobias S. Schmuck, Redaktionsleiter des Buchs (2.v.r.) sowie Andreas Reitzel (links) und Natalie Geerts (Mitte) von der Agentur publicum das Heimatjahrbuch 2022. Foto: Kreisverwaltung/Michael Roth

REGION – In einer kleinen Feierstunde präsentierte Landrätin Dorothea Schäfer das Heimatjahrbuch 2022 des Landkreises Mainz-Bingen. In ausführlichen Artikeln, Gedichten und Rückblicken bringt die Lektüre den Leserinnen und Lesern das Leben im Landkreis, seine einzigartige Geschichte und die unverwechselbare Landschaft näher. 

Als Redaktionsleiter gewährte Tobias S. Schmuck einen kurzen Einblick in den Inhalt der brandneuen Ausgabe. Ebenso dankte er dem Vorsitzenden der Heimatfreunde am Mittelrhein Adam Schmitt sowie den 50 Autorinnen und Autoren und allen Beteiligten für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Publikation ist ein Gemeinschaftswerk des Landkreises, der Vereinigung der Heimatfreunde am Mittelrhein e.V. und der Agentur für Kommunikation und Marketing – „publicum“. Andreas Reitzel, Vertreter der Agentur „publicum“, überreichte Landrätin Dorothea Schäfer das erste Exemplar. 

Die bereits 66. Ausgabe der Heimatlektüre umfasst auf 384 Seiten wieder die unterschiedlichsten Themen: „Ob beispielsweise Hexenverbrennungen in Rheinhessen, Brandschutz früher und heute oder die Brandschatzung des Klosters Rupertsberg – Feuer ist untrennbar mit unserer Region verbunden und steht daher im Fokus der diesjährigen Ausgabe“, hob Landrätin Dorothea Schäfer hervor.  

Neben dem Blick in die Vergangenheit dürfen auch Gegenwart und Zukunft unserer erfolgreichen Region nicht zu kurz kommen: In der Rubrik „Zukunftsschmiede“ liegt das Augenmerk wieder auf jungen Menschen, die ihrem ausgeprägten Forschergeist nachgehen und ihren ersten Schritte im Berufsleben machen.

Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgten Kerstin Haberecht und Clemens Seibert von der Musikschule im WBZ Ingelheim. 

Das Heimatjahrbuch 2022 ist für 13,50 Euro in der Kreisverwaltung erhältlich.

Teilen
Vorheriger ArtikelViele Staus in Weserstraße
Nächster ArtikelKein Weihnachtsmarkt in Ebersheim
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.