Start Familie Die „Nummer gegen Kummer“

Die „Nummer gegen Kummer“

MAINZ – Neue Ausbildung ist unter Einhaltung der Corona-Regeln für Herbst 2021 geplant „Mein Kind macht mir Sorgen“, „Meine Kinder streiten sich dauernd…“ oder „Ich bin mit meiner Erziehung am Ende“. Diese oder ähnliche Sätze hören die Berater und Beraterinnen  des Elterntelefons in Mainz täglich. 

Viele Eltern fühlen sich überlastet, in der Erziehung  unsicher und mit ihren Problemen alleine gelassen. Wer seinem Kummer Luft machen  möchte und Lösungen sucht, der findet bei den Beratern und Beraterinnen des Elterntelefons  unter der kostenfreien Telefonnummer 0 800-111 0 550 immer ein offenes Ohr – und dies vertraulich und direkt.

Um den Qualitätsansprüchen an die Beratung gerecht zu werden und das bundesweite, größtenteils durch ehrenamtliche Mitarbeiter getragene Angebot aufrecht zu erhalten, bildet  der Kinderschutzbund regelmäßig in einem sechsmonatigen Lehrgang Berater für das  Elterntelefon aus. Die Ausbildung umfasst etwa 100 Unterrichtseinheiten sowie eine  Hospitationsphase, um dann eigenverantwortlich den Dienst am Elterntelefon zu  übernehmen. 

Für den Ausbildungsgang, der bald starten soll, werden neue Interessent gesucht. Weitere Informationen unter elisabeth.doebbelin@kinderschutzbund-mainz.de oder vormittags unter Telefon 06131-61 41 91.

Teilen
Vorheriger ArtikelEin roter Apfel zum Umhängen
Nächster ArtikelFaszinierend und abstoßend zugleich
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.