Start Familie Gegenseitige Unterstützung

Gegenseitige Unterstützung

MAINZ – Die KISS Mainz gründet gemeinsam mit Betroffenen in Mainz eine Selbsthilfegruppe für verlassene Eltern und Großeltern. In der Gruppe können sich alle Eltern und Großeltern gleichberechtigt über die Themen des Verlassenseins und die daraus resultierenden psychischen Belastungen und Folgen austauschen, sich gegenseitig beraten, helfen und unterstützen.

Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillig und vertraulich. Eine Voranmeldung ist während der Corona-Pandemie erforderlich. Das Gründungstreffen findet am 18. November, 18 Uhr, im KISS-Selbsthilfezentrum, Parcusstraße 8, statt.

Die Folgetreffen finden jeweils am 1x im Monat von 18 bis 20 Uhr ebenfalls in den KISS-Räumlichkeiten statt.  Der Tag wird bei der Gruppengründung abgestimmt.

Weitere Informationen unter 06131/210774 und info@kiss-mainz.de.

 

Autor: red

Teilen
Vorheriger ArtikelEntzerrt und unter 3G
Nächster ArtikelKantersieg für die Ischn im Domstadtduell
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.