Quartiermanagerin Saskia Feretti, Ortsvorsteherin Sissi Westrich, Manfred Kremer ( Präsident LCC Die Euleköpp), Simone Jaensch von der Evangelischen Familienbildung und Susanne Culberson vom ASB Lerchenberg (v. li.). Foto: Mandy Kramer

LERCHENBERG – Unter pandemiebedingten 2G+ und AHA-Regeln genossen die Besucher die Gartenparty beim Bürgerhäuschen bei sonnigem Herbstwetter. Das Fest stieß auf großes Interesse: Bis in die Abendstunden waren stetig 100 Gäste vor Ort. Die Kleinen freuten sich über märchenhafte Fahrten im historischen Kinderkarussell. Außerdem bot die evangelische Familienbildung Mainz ein kreatives Bastelangebot  für Kinder an. Zudem wurde das neue Programm des Familientreffs vorgestellt.

Saskia Feretti vom Quartiermanagement Lerchenberg stellte Interessierten die neuen Bauplanungen des Einkaufszentrums in der Hindemithstraße vor. Jens Reischmann von der Stiftung Juvente erläuterte, dass der offene Jugendtreff in Lerchenberg nun um eine Mädchengruppe erweitert wird.

Manfred Kremer, Präsident des Karnevalvereines LCC „Die Euleköpp” informierte die Besucher über den monatlichen Stammtisch. Klein und Groß freuten sich über deftigen Zwiebelkuchen und süße Torten und Kuchen.  Bei einem Gläschen Federweißer kam so manch einer ins Gespräch. Angesichts der hohen  Besucherzahlen erläuterte Ortsvorsteherin Sissi Westrich: „Die Menschen hungern momentan nach Begegnung“. Deshalb sei die Gartenparty auch dankbar angenommen worden.

Teilen