Start Gesellschaft Dialog über die eigene Biografie

Dialog über die eigene Biografie

MAINZ – Die KISS Mainz | Der Paritätische Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. gründet gemeinsam mit Betroffenen in Mainz eine Selbsthilfegruppe für erwachsene Pflegekinder und Adoptierte.In dieser Gruppe können sich erwachsene Pflegekinder und Adoptierte im gleichberechtigten und wertschätzendem Dialog über Komponenten der eigenen Biografie und Identität miteinander austauschen, beraten und gegenseitig unterstützen. 

Die Teilnahme ist kostenlos und vertraulich. Eine Voranmeldung ist während der Covid-19-Pandemie erforderlich. Das Gründungstreffen findet am 14. Oktober, 17.30 Uhr, Parcusstraße 8, im 1. OG statt.

Die Termine der anschließenden Treffen werden dann mit der Gruppe vereinbart. Infos und Anmeldung unter 06131/210774 und info@kiss-mainz.de.

Teilen
Vorheriger Artikel„Das war eine riesige Leistung“
Nächster ArtikelMit leicht unterkühltem Charme
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.