111 Euro für eine kreative Aktion. Der FCV zeigte sich gerne erkenntlich. Foto: FCV

FINTHEN – Der Finther Carneval-Verein wurde an Fastnachtsonntag 2021 auf seinen digitalen Medien mit Meldungen über einen VR Bank Mainz Zug der Finther Lebensfreude aus Playmobilfiguren im Netz förmlich überrannt. Das Video war schnell gefunden und hat begeistert. Es stellte sich nun die Frage: Wer hat es kreiert?

Mithilfe der Finther Facebook-User war der vemeintlich Verantwortliche schnell gefunden und über einen Messenger kontaktiert. Matthias Frorath mit seinen Kindern Elias (10), David (5) und Familie Wimmer mit Klara (10) haben die Zeit im Lockdown genutzt und den Zug aufgestellt und gefilmt.

Helmut Liers (Mitte) hat den FCV-Fotowettbewerb gewonnen. Michaela Scheitinger, Zugkoordination, und Kevin Gladden, Geschäftsführer des FCV, freuen sich ebenfalls. Foto: FCV

Der Vorstand des FCV war sofort von der Aktion begeistert, denn auf diese Art und Weise konnte der Zug eben doch durch Finthen laufen. Dieses Engagement wurde belohnt. Die beiden Familien können sich nun mit 111 Euro für die sicherlich mühevolle Kleinarbeit belohnen.

In diesem Zusammenhang wurde auch Helmut Liers sein Gewinn überreicht, denn er hat den FCV-Fotowettbewerb am Fastnachtsonntag gewonnen und darf beim nächsten VR Bank Mainz – Zug der Finther Lebensfreude auf dem Aktivenwagen des FCV mitfahren.

 

Autor: red

Teilen
Vorheriger ArtikelEs summt beim TV Zahlbach
Nächster ArtikelMissionars-Orden für Arbeit im Gonsbachtal
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.