Die Alte Herrenmannschaft aus Friedrichshain-Kreuzberg wurde zum 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft herzlich empfangen. Foto: Stadt Ingelheim

INGELHEIM – Die Rotweinstadt pflegt nicht nur außerhalb der deutschen Landesgrenzen Partnerschaften. Seit nunmehr 1971 besteht die Partnerschaft zum Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft somit ihr 50-jähriges Jubiläum. Coronabedingt wurde die 50-jährige Partnerschaft außergewöhnlich – nämlich sportlich – gefeiert. Oberbürgermeister Ralf Claus begrüßte die „Alte Herren“-Fußballmannschaft der Freien Sport-Vereinigung Hansa 07 e.V. Friedrichshain-Kreuzberg im Ratssaal.

Ein Treffen mit der AH-Fußballmannschaft der Hansa 07 Berlin fand Detlev Ossenkopp, Mitglied des Partnerschaftsvereins, in Verbindung mit einem Freundschaftsspiel eine sehr gute Idee . Zumal sich dieses Spiel auch im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des VfL Frei-Weinheim angeboten hat. Ein kleines kulturelles Programm gab es an dem Wochenende selbstverständlich trotzdem. 

Begleitet durch den Förderverein Ingelheimer Städtepartnerschaften e.V. mit dem Vorsitzenden Dr. Joachim Gerhard, besuchte die Mannschaft die Ingelheimer Kaiserpfalz, das Niederwalddenkmal und nach dem Spiel schließlich auch das 75. Rotweinfest.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ist im März 2022 eine Ausstellung des Berliner Milieu-Künstlers Kurt Mühlenhaupt aus Friedrichshain-Kreuzberg im Kunstverein Ingelheim geplant.

Teilen
Vorheriger ArtikelMehr als 183000 Kilometer
Nächster Artikel„Als Direktorin großartige Arbeit geleistet“
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.