Der neue Vorstand des Gewerbevereins Gonsenheim. Foto: Klaus Neuhaus

GONSENHEIM – Der Gewerbeverein Gonsenheim hat einen neuen Vorsitzenden: Die Mitgliederversammlung wählte kürzlich den bisherigen Zweiten Vorsitzenden Rainer Schenk an die Spitze des Vorstands. Er löst Barbara Petermann ab, die nicht mehr zur Wiederwahl stand. Barbara Petermann wurde mit einem großen Dankeschön für ihr jahrelanges Engagement verabschiedet. 

Der neue Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen: Vorsitz: Rainer Schenk; 2. Vorsitz: Fritzi Stelzer; Rechnungsführer: Ralf Ludwig; Schriftführer: Eric Sequeira. Als Beisitzer amtieren Sven Fiebig (Elektro Fiebig), Uta Jacobi (Interior Design), Susanne Lux (Nimmerland), Christian Oehl (Salon Chris), Ekkehard Schenk (Medienverlag Reiser/ Die Lokale). Neben Barbara Petermann schieden Kirsten Krist (bisherige Schriftführerin) und David Weiß (bisheriger Beisitzer) aus. Auch ihnen gebührte Dank für ihr Engagement.

Die bisherige Vorsitzende Barbara Petermann und ihr Nachfolger Rainer Schenk. Foto: Ralf Ludwig

Eine weitere wichtige Entscheidung: Der Beitrag für die Mitglieder wird ausgesetzt. Insgesamt war die Mitgliederversammlung von Aufbruchstimmung geprägt, die auch die nahe Zukunft des Gewerbevbereins und des Stadtteils prägen soll. 

2019 war das Erdbeerfest erstmals nicht kostendeckend, wurde während der Versammlung mitgeteilt. Die Weihnachtsbeleuchtung und die beliebte Nikolausaktion prägten ebenfalls das Jahr 2019. Die Jahresberichte waren unter anderem auch geprägt von der Coronakrise, die dazu geführt hatte, dass in diesem und im vergangenen Jahre das Erdbeerfest und in diesem Jahr der traditionelle Neujahrsempfang abgesagt werden mussten. Dennoch gab es 2020 zahlreiche Neueröffnungen sowie im Herbst das Kürbisfest. Plakataktionen zugunsten der lokalen Geschäfte in Gonsenheim sowie die Neugestaltung der Homepage des Gewerbevereins (www.gewerbeverein-gonsenheim.de) gab es ebenfalls zum Coronajahr 2020 zu berichten.

Zur finanziellen Situation des Gewerbevereins berichtete Ralf Ludwig von einer soliden Kapitalausstattung. Die Mitgliederversammlung genehmigte schließlich die Jahresrechnungen für 2019 und 2020. Die Mitgliederversammlung folgt schließlich dem Antrag des Vorstands, die Mitgliedsbeiträge 2021 auszusetzen beziehungsweise auf den Einzug zu verzichten. Auch wenn die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie die einzelnen Mitglieder unterschiedlich getroffen haben, soll hiermit ein Zeichen der Unterstützung beziehungsweise Solidarität gesetzt werden, war man sich einig.

Die Initiative von Frau Lux und Frau Jacobi, die Breite Straße mit verschiedenen Aktionen zu beleben, beispielsweise mit einem Candle-Light-Shopping unterstützt der Gewerbeverein, sieht es aber nicht als Ausgrenzung der Mitglieder im Gewerbegebiet oder an anderen Standorten in Gonsenheim.

Teilen
Vorheriger ArtikelGesellige Stunden an der frischen Luft
Nächster ArtikelAkustik der Trauerhalle soll verbessert werden
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“