Gewerbevereinsvorsitzender Ekkehard Schenk (2.v.r.) begrüßte als Ehrengäste den Vereinsringsvorsitzenden Norbert Riffel, die frühere Gewerbevereinsvorsitzende Monika Braun-Fricke, Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter und Gründungsmitglied Renate Fuchs (v.l.). Foto: Oliver Gehrig

LAUBENHEIM – Die Weihnachtsbeleuchtung in der Oppenheimer Straße und ihren Nebenstraßen erfreut alljährlich zur Adventszeit die Laubenheimer und ihre Gäste. Der Gewerbeverein kümmert sich stets um die Finanzierung und Organisation. Doch in dieser Pandemiezeit ohne große Veranstaltungen wie Kerb und Nikolausmarkt fehlen die Einnahmen. Grund genug für den Gewerbeverein um seinen Vorsitzenden Ekkehard Schenk, zur Benefizveranstaltung „Ein zauberhafter Abend“ zu Gunsten der Weihnachtsbeleuchtung in den Marienhof einzuladen. Dabei war coronabedingt die Zahl der Gäste auf 40 begrenzt und alle Hygieneauflagen wurden eingehalten.

Zauberer Jonas Haag verblüffte mit seiner Show. Foto: Oliver Gehrig

„Wir haben zurzeit noch eine Finanzierungslücke von 7000 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung“, erläuterte Schenk vor der Veranstaltung im Gespräch mit der Lokalen Zeitung den Hintergrund. „Wir schauen, wie wir das füllen, ich bin zuversichtlich.“ Es gebe eine große Spendenbereitschaft. Die Benefizveranstaltung startete mit einem Sektempfang, an dem auch die Ehrengäste, Vereinsringsvorsitzender Norbert Riffel, Ortsvorsteher Gerhard Strotkötter und die frühere Gewerbevereinsvorsitzende Monika Braun-Fricke, teilnahmen. Anschließend gab es ein großes kaltes Buffet mit leckeren Salaten, verschiedenen Wurst- und Käsesorten sowie Brot und Brezeln mit Spundekäs. Höhepunkt des Abends war dann der Auftritt von Zauberer Jonas Haag (19) aus Undenheim. Dieser ließ farbige Tücher verschwinden und wieder auftauchen, Tische schweben sowie Seile und Ringe verknoten und wieder lösen. Per Gedankenübertragung erriet er Namen und Zahlen. Als ein Highlight ließ er seine Assistentin Clara durch den Raum schweben. Dafür gab es viel Beifall des verblüfften Publikums.

Eine besondere Ehrung mit einem Blumenstrauß erfuhr die langjährige Gewerbevereinsvorsitzende Monika Braun-Fricke, die den Verein seit seiner Gründung 1988 bis 2017 geführt hatte. „Den Gewerbeverein zu gründen war mir eine Herzenssache, mir hat die Arbeit immer sehr viel Freude gemacht“, bekannte diese. Sie rief alle zur verstärkten Spendenbereitschaft für die Weihnachtsbeleuchtung auf. Spendenkonto Laubenheimer Gewerbeverein: IBAN: DE70 5519 0000 0565 4940 10; BIC:  MVBMDE55XXX

Teilen
Vorheriger ArtikelRingen um den alten Friedhof
Nächster ArtikelIdeen für bessere Radwege
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.