Nierstein hat sich auch schon in der Vergangenheit am RhineCleanUp beteilgt. Foto: Stadt Nierstein

NIERSTEIN – Einmal mehr wird die Stadt dabei sein, wenn es darum geht, am 11. September 2021 das Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung zu säubern. Die Verwaltung konnte auch in diesem Jahr wieder die Organisatoren aus der Vergangenheit, Andreas Fock und Barbara Nilsson, dazu gewinnen, die organisatorische Leitung der internationalen Aktion für das Niersteiner Rheinufer zu übernehmen.

„Auch in diesem Jahr werden wir sicherlich wieder zwei große Container vollkriegen.“ Davon sind die Organisatoren überzeugt. „Die Aktion ist partei- und fraktionsübergreifend. Wir stellen für alle Helfer Weck, Worscht und Getränke zur Stärkung nach getaner Arbeit zur Verfügung“, betont  Stadtbürgermeister Jochen Schmitt und sagt außerdem die Mithilfe vom Bauhof zum Mülltransport zu.

Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Schiffermast am südlichen Rheinufer von Nierstein. Start ist um 10 Uhr. Gerne kann man sich vorab per Mail anmelden und registrieren: fock.nierstein@t-online.de oder info@stadt-nierstein.de. Eine spontane Teilnahme ist natürlich auch möglich.

Eine Corona-Alltagsmaske ist mitzubringen, wwenn möglich auch einen Müllgreifer. Mülltüten und Handschuhe werden an jeden vor Ort ausgehändigt.

Mehr Information unter www.rhinecleanup.org.

Teilen