Start Mainz Den Flutopfern helfen

Den Flutopfern helfen

MAINZ – Aufgrund der verheerenden Schäden durch die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz starten die Mainzer Bürgerstiftung und die Mainzer Volksbank ein gemeinsames Crowdfunding, um unbürokratische Hilfe für die Betroffenen zu organisieren. Mit einem Spendentopf von 100000 Euro erweitert die Mainzer Volksbank dabei jede Spende um 50 Prozent.

„Es ist erschreckend zu sehen, wie viele Existenzen mit einem Schlag zerstört wurden“, sagt Uwe Abel, Vorstandsvorsitzender der Mainzer Volksbank. „In unserem Geschäftsgebiet sind solche Schäden glücklicherweise ausgeblieben. Daher sollte jetzt auch von hier ein Zeichen der Solidarität und Hilfe für die Betroffenen kommen, die quasi vor dem Nichts stehen“, so Abel weiter.

Das Projekt ermöglicht jedem, auch mit Kleinstspenden, einen Beitrag zur Unterstützung der rheinland-pfälzischen Flutopfer zu leisten. Die Mainzer Volksbank vergrößert aus einem Spendentopf von insgesamt 100.000 Euro jede Spende um 50 Prozent. So werden z.B. aus einer 2 Euro Spende 3 Euro und aus 20 Euro 30 Euro.

Die Mainzer Bürgerstiftung und die Mainzer Volksbank geben das gesammelte Geld 1:1 an die von der Katastrophe betroffenen Landkreise, Städte und Kommunen weiter. 

Die Crowdfunding-Aktion ist erreichbar über die Homepage der Mainzer Volksbank oder direkt unter: www.mvb.de/spendenaktion.

Teilen
Vorheriger ArtikelDer Heuwagen hat überzeugt
Nächster ArtikelGut für die Umwelt und den Körper
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.