Viele kennen Minigolf als Freizeitaktivität. Es ist jedoch auch ein Leistungssport. Foto: Mandy Kramer

HARTENBERG-MÜNCHFELD – Beim 1. Mainzer Minigolfclub im Hartenbergpark sind alle Interessierten herzlich willkommen: Denn hier treffen sich sowohl Hobby- als auch Spitzenspieler.

Der 1964 gegründete Minigolf-Club e.V. umfasst aktuell ca. 130 Mitglieder und gehört zu den  größten Vereinen des Deutschen Minigolfsport-Verbandes. Auf zwei verschiedenen Anlagen können  Besucher ihr Können unter Beweis stellen. Die Minigolfanlage aus 18 Betonbahnen wurde 1996  durch eine Miniaturgolfanlage aus Eternit erweitert. Außerdem ergänzen zwei schwedische  Filzbahnen mit variablen Hindernissen die Trainingsmöglichkeiten der Vereinsspieler.

Wie kann ein Aufstieg vom Gelegenheitsspieler zum Spitzenspieler aussehen?  Für viele Familien und Freundesgruppen stellt das Minigolfspiel eine schöne Urlaubs- oder  Freizeitaktivität dar. Besonders bei jungen Menschen entsteht dabei häufig ein Wettkampfgedanke  und der Wunsch, sich mit Gleichgesinnten zu messen, steigt. Um interessierten Jugendlichen die  Möglichkeit zu bieten, unverbindlich in die Sportart Minigolf reinzuschnuppern, bietet der Verein  eine sechsmonatige Probemitgliedschaft an. 

Der 1. Mainzer Minigolfclub betreibt seine Anlage im Hartenbergpark. Foto: Ralph Keim

Individuelle Ziele können unter Anleitung und  besonderer Förderung durch Bundesligaspieler verfolgt werden. Das betreute Jugendtraining  findet immer mittwochs statt. Minigolf als Spitzensport ist eine Wissenschaft für sich. Zahlreiche unterschiedliche Bälle, abgestuft  in Nuancen, kommen hier zum Einsatz. Da das Gummigemisch temperaturempfindlich ist, können  selbst kleine Veränderungen eine große Auswirkung haben. Sprunghöhe, Gewicht und Shore  (Maßeinheit) spielen bei der Wahl des richtigen Balles eine signifikante Rolle.

Außerdem wird im Training auf den richtigen Stand, die Schlagstärke, einheitliche Zeitvorgaben  sowie gleiche Ablagepunkte der Bälle geachtet. Konzentration und mentale Stärke sind ebenfalls  wichtige Voraussetzungen für erfolgreiche Spiele. Übung macht den Meister – deshalb trainieren  angehende Spitzensportler teilweise 10 – 12 Stunden am Tag. Auf ambitionierte Minigolfer warten  viele Wettkämpfe wie z.B. Vereinsmeisterschaften, Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, Deutsche  Meisterschaften als auch Europa-und Weltmeisterschaften. 

Der 1. MGC verzeichnet bislang etliche  Erfolge auf regionaler, nationaler als auch internationaler Ebene. Der Verein freut sich immer über neue, motivierte Mitglieder und ist ständig auf der Suche nach bislang unentdeckten Talenten. Der Leitsatz „Von der Jugend in den Vorstand” gibt einen Ausblick  auf erfolgreiche Aufstiegsmöglichkeiten. Aber auch Gelegenheitsspieler kommen beim 1. MGC auf  ihre Kosten, denn Spiel, Spaß und Geselligkeit kommen hier nicht zu kurz.

Teilen
Vorheriger ArtikelJugendlichen eine Perspektive bieten
Nächster ArtikelInvestition von 1,3 Millionen Euro
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.