Landrätin Dorothea Schäfer, Michael Weil, Thorsten Mühl (beide Vorstand Sparkasse) sowie Monika Nickels von der KVHS bei der Übergabe. Foto: Kreisverwaltung/Bardo Faust

INGELHEIM – Der Vorstand der Sparkasse Mainz, Thorsten Mühl und Michael Weil, überreichte zusammen mit Landrätin Dorothea Schäfer zwei Spendenschecks von insgesamt 38.300 Euro an zwei Organisationen aus der Region. Die Leiterin der Kreisvolkshochschule, Monika Nickels, sowie der Vorstand der Wassersportfreunde Budenheim, Christian Koch, nahmen die Spende entgegen. 

Die KVHS wird mit der Spendensumme Maßnahmen voranbringen, die Migranten, Schulabsolventen sowie angehende Berufseinsteiger fördern. Darüber hinaus wird der gemeinnützige Verein Wasserfreunde Budenheim e.V. zur Finanzierung einer Notfallausrüstung mit einer Spende bedacht.

Dazu Thorsten Mühl: „Als regionales Kreditinstitut ist uns die Unterstützung sozialer Projekte in unserem Umland ein großes Anliegen. Ganz besonders engagieren wir uns mit Freude, wenn wir dabei Organisationen helfen können, die Programme zur Bildung junger Menschen initiieren, um allen die Tür in eine erfolgreiche Berufswelt zu eröffnen.“

Die diesjährige Förderung ermöglicht im Detail folgende Projekte:

Damit alle Schülerinnen und Schüler, speziell an dem Schulabschlusskurs der KVHS, auch digital teilnehmen können, muss die technische Ausrüstung weiter ausgebaut werden. Hierfür sollen etwa 25 Laptops angeschafft werden. Zur Anschaffung der Chromebooks wurde die Spende in Höhe von 10.000 Euro bereits in Anspruch genommen. 

Um Migranten besser auf die Berufswelt vorzubereiten, bietet die KVHS ein mehrstufiges Verfahren zur Kompetenzfeststellung an. Darin werden die Sprachkenntnisse nach europäischem Referenzrahmen sowie die bereits erworbenen Qualifikationen geprüft. Hierfür werden 9500 Euro zur Verfügung gestellt.

Eine Berufsausbildung ist für junge Menschen oft anspruchsvoll, da zu den praktischen Anforderungen die theoretische Ausbildung hinzukommt. Vor allem für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund bedeutet dies eine besondere Herausforderung, da die sprachlichen Defizite oft eine Hürde in der Ausbildung darstellen. Um die Sprachbarriere so weit wie möglich zu senken, bietet die KVHS Sprachlernkurse an. Aucxh hierfür werden 9.500 Euro zur Verfügung gestellt.

Um einen erfolgreichen Einstieg in die Berufswelt zu meistern, spielt die Bewerbung eine entscheidende Rolle. Dazu zählt insbesondere das Beherrschen einer zweiten Fremdsprache, die idealerweise Englisch ist. Dafür bietet die KVHS eine Sprachprüfung „The European Language Certificate“ (telc) an. Für diese unterstützenden Maßnahmen werden insgesamt 6.800 Euro gespendet.

Aufgrund der abgelegenen Lage der Wassersportfreunde Budenheim e.V. im Naturschutzgebiet Haderaue bzw. Königsklinger Aue in Budenheim hat der gemeinnützige Verein einen zentralen Rettungspunkt installiert. Bei Notfällen kann dieser vom Rettungsdienst schnell angefahren werden, um so betroffenen Mitgliedern, Gästen sowie Spaziergängerinnen und Spaziergängern helfen zu können. Für die Anschaffung und Installation des Defibrillators werden 2.500 Euro gespendet. 

Teilen
Vorheriger Artikel„Die Stütze unserer Gesellschaft“
Nächster ArtikelAllen Grund stolz zu sein
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.