Thorsten Rasch (links) ist neues Vorstandsmitglied bei der Budenheimer Volksbank. Das freut auch Vorstandskollege Bernhard Kurz. Foto: Ralph Keim

BUDENHEIM – Die Budenheimer Volksbank stellt sich neu auf: Mit Thorsten Rasch (42) wurde zum 1. April ein weiteres Vorstandsmitglied bestellt. Bis zum Ende des Jahres wird der Vorstand daher mit Thorsten Rasch, Bernhard Kurz und Bernd Lützenkirchen aus drei Mitgliedern bestehen.

Der Hintergrund: Am 31. Dezember scheidet das langjährige Vorstandsmitglied Bernhard Kurz aus dem aktiven Berufsleben aus. Als sein Nachfolger wird Thorsten Rasch dessen Aufgaben übernehmen. Herr Rasch ist gebürtiger Ostfriese aus Nordenham. Er ist zweifacher Familienvater und lebt derzeit im rheinhessischen Sulzheim. Seine Karriere startete der diplomierte Sparkassenbetriebswirt bei der Landessparkasse zu Oldenburg. Hier war er nach bankinternen Weiterbildungen als Firmenkundenberater tätig.

Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn 2010 zur Sparkasse Donnersberg in Rockenhausen, wo er als stellvertretendes Vorstandsmitglied auch als Leiter für Firmen- und Gewerbekunden sowie im Private Banking fungierte. „Ich wollte einen Ortswechsel“, begründet Thorsten Rasch den Schritt, von der Nordseeküste in die Nordpfalz zu ziehen.

Knapp zehn Jahre später erfolgte der nächste Wechsel: Ab 2019 war Thorsten Rasch bei der Genobank Mainz eG in Mombach als Prokurist und Direktor im Kredit-Markt für Firmen- und Privatkunden tätig, bevor er jetzt nach Budenheim wechselte. „Unsere Budenheimer Volksbank eG gewinnt mit Thorsten Rasch einen Experten hinzu, der das regionale sowie nationale Kreditgeschäft bestens kennt und jahrelang verantwortliche Positionen begleitet hat. Wir freuen uns, dass unser Aufsichtsrat in ihm einen kompetenten Nachfolger gefunden hat. Zusammen mit Vorstandsmitglied Bernd Lützenkirchen wird Thorsten Rasch den Geist unseres Hauses weiterleben“, so Bernhard Kurz.

„Ich wollte in der Region bleiben, das Gute übernehmen und fortsetzen“, ergänzt das neue Vorstandsmitglied. Auch beabsichtigt er, die Selbstständigkeit der Budenheimer Volksbank eG, in der aktuell 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind, weiterhin zu wahren. „Wir sind schließlich die einzige Bank im Landkreis Mainz-Bingen, die noch selbstständig ist“, unterstreicht Bernhard Kurz.

Teilen
Vorheriger ArtikelEinfach aus der gewohnten Weltsicht aussteigen
Nächster ArtikelPläne umsetzen, Natur schützen
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“