Alexander Klein, Vorstandsmitglied der Neustadt-SPD, und MdL Johannes Klomann (re.) an der Box. Foto: red

NEUSTADT – Die Innenhöfe in der Neustadt, die die Bürger oftmals dem Vorbild des Mainzer Stadtbaumeisters Eduard Kreysig zu verdanken haben, laden zum Verweilen und Plaudern ein. Sie dienen als Mittelpunkt des Zusammenlebens, wo Nachbarinnen und Nachbarn zusammenkommen und sich austauschen.

„Gerade wenn die Corona-Pandemie abgeflaut ist, werden diese Plätze wieder Orte der Begegnung sein. Besonders in den neugebauten Häusern in der nördlichen Neustadt freut man sich auf die anstehenden Feiern der Wohnbau für die Mieterinnen und Mieter”, so Alexander Klein, Vorstandsmitglied der Neustadt-SPD.

Im neugebauten Wohnkomplex der Wohnbau Mainz in der Wallaustraße, in dem auch vor kurzem die neue Krippe eröffnet hat, sind zahlreiche junge Familien mit kleinen Kindern eingezogen. „Spielzeug wird oftmals geteilt und steht anderen Kindern im Innenhof zur Verfügung. Diese Vorgehensweise wollen wir unterstützen und haben uns als Neustadt-SPD entschlossen, eine wetterfeste Aufbewahrungsbox zu spenden, die auch gleichzeitig noch als weitere Sitzgelegenheit dienen wird”, erklärt Johannes Klomann, Mainzer SPD-Landtagsabgeordnete, bei der Übergabe. Die Box steht fortan im Innenhof zur Verfügung und kann gerne als Aufbewahrungsort für Spielzeug zum Schutz vor Schmutz und Witterung genutzt werden.

Teilen
Vorheriger ArtikelFür ambulanten Pflegedienst und Menüservice
Nächster ArtikelFür ein schmuckes Erscheinungsbild
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.