MAINZ – Etwas anders als sonst findet auch dieses Jahr wieder der Mainzer Dreck weg-Tag statt. Die Aktion für den Frühjahrsputz feiert mit einem Jahr Verspätung ihr 20-jähriges Jubiläum. Am Samstag, 20. März, können sich die Mainzerinnen und Mainzer in der Zeit von 10 bis 12 Uhr als Einzelpersonen, zu zweit oder als gemeinsamer Haushalt an der Aktion für eine saubere Stadt beteiligen.

Die stets begleitende – in diesem Jahr digitale – „Junior-Dreck weg-Woche“ findet dann vom 15. bis 20. März statt, um schon die Kleinsten für das Abfall vermeiden im Alltag zu begeistern. KITAs, Schulen und Jugendgruppen sind dazu aufgerufen digitale Projekte zum Thema „Müll vermeiden digital“ einzureichen. Die kreativsten Projekte erhalten Geldpreise von 75 bis 150 Euro und werden auf der Homepage des Entsorgungsbetriebs der Stadt Mainz veröffentlicht.

Interessierte erhalten die speziellen Sammelsäcke an der Pforte des Entsorgungsbetriebes, Zwerchallee 24, bei den jeweiligen Wertstoffhöfen zu den Öffnungszeiten oder nach Voranmeldung (06131 / 12 21 21) am Umweltladen, Steingasse 3-9.

Nach der Sammelaktion können die Säcke am Mülltonnenstandplatz auf dem Privatgrundstück oder neben die herausgestellte Restabfalltonne am Abfuhrtag abgestellt werden. Alternativ können die Teilnehmenden bei einer größeren Anzahl befüllter Sammelsäcke der Abfallberatung bis 12. März 2021 per Telefon oder Mail bezüglich des genauen Abstellplatzes der Säcke Bescheid geben.

Kontakt: 06131/12-3456 oder abfallberatung@stadt.mainz.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelEndlich wieder Mülleimer
Nächster ArtikelKeine Pferde, kein Erdbeerkuchen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.