MAINZ. Die Stadt verbessert mit der Ausweisung von 50 Stellplätzen im öffentlichen Raum das Carsharing-Angebot im gesamten Stadtgebiet. Durch den Zuschlag an book-n-drive kann der Anbieter sein bestehendes nachhaltiges Mobilitätsangebot in der Landeshauptstadt ab April weiter ausbauen.

Erstmals werden in Laubenheim, Ebersheim, Lerchenberg, Drais und Marienborn Carsharing-Stationen geschaffen. Zusammen mit weiteren Stellplätzen in Finthen und Mombach wird so auch außerhalb der Innenstadt ein Carsharing-Angebot zur Verfügung gestellt. Damit gibt es ab April in allen Mainzer Stadtteilen Carsharing-Stationen.

Zusätzlich wird das Carsharing Angebot in der dicht besiedelten Neustadt um 12 Stationen stark ausgeweitet. Auch in der Altstadt erweitern insgesamt 6 Stationen das bestehende Angebot deutlich und sorgen für ein engmaschiges Carsharing-Netz in der Innenstadt.

Zu jeder Station gehören 2 stationsgebundene Autos, welche sich im Voraus buchen lassen und an der gleichen Station zurückzugeben sind, sodass Nutzerinnen und Nutzer immer genau wissen, wo sie ein Fahrzeug vorfinden. Weitere Details zur genauen Lage der Stationen, den angebotenen Fahrzeugen und Eröffnungsaktionen erfolgen zum

Teilen
Vorheriger ArtikelDamit Drais künftig trocken bleibt
Nächster Artikel„Scheine für Vereine“ war ein voller Erfolg
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.