Bernhard Kurz (links), Burcu Tarhan und Bernd Lützenkirchen. Foto: red

BUDENHEIM – Nach zweieinhalbjähriger Ausbildung bei der Budenheimer Volksbank absolvierte Burcu Tarhan jetzt ihre Abschlussprüfung zur Bankkauffrau. Die beiden Vorstandsmitglieder Bernhard Kurz und Bernd Lützenkirchen sowie das Team der Budenheimer Volksbank gratulierten herzlich.

Was erfolgversprechend für Burcu Tarhan begann, geht auch so weiter: Die Budenheimer Volksbank wird die frisch gebackene Bankkauffrau übernehmen. Sie bekommt somit die Chance auf ein erfolgreiches Berufsleben. Schon vor Abschluss ihrer Ausbildung übernahm sie selbstständig einen Arbeitsplatz in der Buchhaltung.

Bernhard Kurz betont: „Ich verrate kein Bankgeheimnis, wenn ich sage, dass viele Betriebe über den Mangel an Fachkräften klagen. Wir als Budenheimer Volksbank versuchen, diesem Mangel durch Ausbildung und Heranziehung von jungen Menschen entgegen zu steuern. Eine Übernahme von Auszubildenden ist bei vielen Ausbildungsbetrieben leider nicht mehr selbstverständlich.”

Bernd Lützenkirchen, Vorstand und Ausbildungsleiter, erklärt hierzu: „Die Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann ist eine Kombination aus Theorie und Praxis. Neben Blockunterricht in der Berufsschule und Seminaren werden auch innerbetriebliche Schulungen durchgeführt. In den einzelnen Abteilungen der Bank, die Auszubildende durchlaufen, wird viel Wert auf aktive Mitarbeit gelegt, auch auf den direkten Kundenkontakt. Durch ihre bisherige Arbeit im Servicebereich ist Frau Tarhan daher bereits schon bei vielen Kunden bekannnt, geschätzt und beliebt.”

Teilen
Vorheriger ArtikelKeine Kampagne ohne Orden
Nächster ArtikelWas für ein Feuerwerk des Frohsinns
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.