Start Gesellschaft Opferhilfeorganisation sucht Helfer

Opferhilfeorganisation sucht Helfer

MAINZ – Die Opferhilfeorganisation „Weißer Ring“ hat 2020 eine stark gestiegene Nachfrage bei der Onlineberatung registriert. Daher sucht der Verein im Großraum Mainz Menschen, die ehrenamtlich online den Opfern einer Straftat helfen möchten. Der Zeitaufwand beträgt drei Stunden in der Woche.

Welche Voraussetzungen sollte jemand mitbringen, der als Opfer-Beraterin oder -Berater arbeiten möchte? Einen bestimmten Beruf oder eine bestimmte Ausbildung müssen Bewerber um ein Ehrenamt beim „Weißen Ring“ nicht vorweisen. Wichtige Eigenschaften für die Aufgaben am Opfer-Telefon oder in der Onlineberatung sind psychische Stabilität und Entscheidungsfreude, Einfühlsamkeit sowie die Fähigkeit, sich verständlich auszudrücken. Gearbeitet wird von zu Hause aus; ein eigener Computer mit Internetanschluss sowie IT-Grundkenntnisse müssen vorhanden sein. 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in einer Schulung professionell ausgebildet und auf ihre Aufgabe vorbereitet, im Anschluss finden regelmäßige Teamtreffen und Superversionen statt.

Informationen und Bewerbungen über www.weisser-ring.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelDas schmerzt das Fastnachterherz
Nächster ArtikelFinthen familiengerecht fortentwickeln
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.