Offizielle Eröffnung des neuen Parkhauses im nördlichen Bereich des Zollhafens mit Verkehrsdezernentin Katrin Eder. Foto: Ralph Keim

NEUSTADT – Termine, die positiv mit Autos zusammenhängen, sind für Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) wohl eher selten. Jetzt war es mal wieder soweit: Als der auf Büroimmobilien spezialisierte Investor CA Immo das neue öffentliche Parkhaus im nördlichen Zollhafen eröffnete, war die Dezernentin gerne dabei, wie sie ausdrücklich betonte.

Das von der PMG Parken in Mainz GmbH betriebene, gut 12400 Quadratmeter große Parkhaus im nördlichen Bereich des Zollhafens bietet Platz für rund 400 Autos. Rund 7,2 Millionen Euro hat die CA Immo in das Projekt investiert.

Am Außenbereich wird noch gearbeitet. Foto: Ralph Keim

„Das neue Parkhaus sorgt dafür, dass weniger Autos im öffentlichen Raum stehen. Davon profitieren Fußgänger, Radfahrer und Umwelt gleichermaßen“, bekräftigte Dezernentin Eder. Matthias Winkelhardt, Leiter CA Immo Frankfurt, verwies auf die gewerbliche und wohnliche Entwicklung im Umfeld, die ein solches Parkhaus notwendig mache.

Die Wahl der PMG als Betreiberin sei eine gute Wahl. „Wir freuen uns sehr, dass wir für die CA Immo das größte Parkhaus am Zollhafen betreiben dürfen. An dieser Stelle setzen wir auch eine neue Technik einzusetzen“, so PMG Geschäftsführer Nils Teske. Hier könne die „Park & Go“-Karte genutzt werden.

Ein spezielles Lesegerät ermögliche, QR- oder Barcodes einzulesen. Dies erlaube es beispielsweise Hotels, Restaurants und Einzelhändlern, ihren Gästen und Kunden vorab einen QR-Code zuzusenden, damit sie von dort hinterlegten Rabatte profitieren.

Das Parkhaus besticht durch eine markante Architektur. Foto: Ralph Keim

Das Parkhaus besticht mit einer markanten Architektur und verfügt auf sieben Parkebenen. 14 Stellplätze sind für E-Ladestationen vorgerüstet. Außen angezeigt wird die Zahl der zur Verfügung stehenden Parkplätze.

Aktuell realisiert CA Immo in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Parkhaus ein Bürogebäude mit einer Mietfläche von etwa 4600 Quadratmetern. Die Inbetriebnahme steht unmittelbar bevor. Darüber hinaus entwickelt CA Immo mit der UBM Development Deutschland GmbH das gemischt genutzte Gebäudeensemble Kaufmannshof mit 50 Wohnungen und weiteren 3100 Quadratmetern Bürofläche. Die Fertigstellung ist 2022 geplant.

Teilen
Vorheriger ArtikelWichtiger Anker für die Bürger
Nächster ArtikelGutenberg-Marathon 2021 fällt aus
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“