Das Adventsfenster der Draiser Tanzgruppe auf dem Dorfplatz. Foto: Claudia Röhrich

DRAIS – Seit 20 Jahren gibt es den Lebendigen Adventskalender – eine ökumenische Aktion. Das erste Fenster öffnet sich traditionsgemäß an der evangelischen Kirche, gestaltet vom evangelischen Frauenkreis. Wegen der Corona-Regeln mussten die Veranstalter einiges ändern. Kleinere Gruppen oder Familien sind erlaubt.

24 Draiser Familien, Alleinstehend oder öffentliche Institutionen waren eingeladen, ihre Fensterweihnachtlich zu gestalten. Das Öffnen des Fensters beschränkt sich auf einen Textvortrag, ein gemeinsam gesprochenes Vater Unser und das Anzünden von Kerzen. Am Adventsfenster der Draiser Tanzgruppe machten sich einige Bürger auf, um zum Dorfplatz zu gehen. Das hell erleuchtete Fenster lud zur kurzen Besinnung ein.

Teilen
Vorheriger Artikel180000 Euro von Bund und Land
Nächster ArtikelMedizinstudenten entlasten Pflege
Claudia Röhrich
Seit Februar 2015 bin ich als freie Journalistin bei der Lokalen Zeitung tätig. Zuvor arbeitete ich nach meinem Informatikstudium viele Jahre als IT-Koordinatorin. Seit zwei Jahren bin ich als freie Journalistin im Deutschen Fachjournalistenverband (DFJV) akkreditiert. Die in vielerlei Hinsicht anspruchsvollen oder originellen lokalen Veranstaltungen motivieren mich bei Recherche und Verfassen meiner Artikel.