Alles Gute wünschten der Kreisbeigeordnete Steffen Wolf (links) sowie Büroleiter Thomas Dilg. Foto: Kreisverwaltung/Lara Dreesbach

OPPENHEIM – Der Erste Beigeordnete Steffen Wolf verabschiedete Georg Donie, Schulhausmeister der Integrierten Gesamtschule (IGS) Oppenheim, nach über 45 Dienstjahren in den Ruhestand.

Steffen Wolf würdigte in Vertretung der Landrätin Dorothea Schäfer dessen Einsatz, Zuverlässigkeit und abwechslungsreichen Lebenslauf: Nach seiner Ausbildung zum Schlosser arbeitete Georg Donie unter anderem als Bergmann im Kohleabbau, später als selbstständiger Destillateur für Obstbrände, Erzeugung, Vermarktung und Verkauf im eigenen Geschäft. Seit 2008 ist er bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen in der Abteilung Schulen und Gebäudemanagement beschäftigt.

Zunächst als Schulhausmeister in der Regionalen Schule Oppenheim, danach in der IGS Oppenheim. „Über alle Abteilungen hinweg, insbesondere in der Schulabteilung, genoss Georg Donie einen positiven Ruf“, so der Kreisbeigeordnete Wolf. Auf den Ruhestand freut er sich. Sein nächstes Ziel: Mit seiner Frau im Wohnmobil durch Schweden und Norwegen zu fahren.

Teilen
Vorheriger ArtikelVorweihnachtliche Bescherung
Nächster ArtikelHoffnungsschimmer in trüber Zeit
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.