Coach Martin Schwarzwald, hier im Kreis seiner Ischn, wechselt zu Bayer Leverkusen. Archivfoto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Erfolgscoach Martin Schwarzwald hat mitten in der Saison den Handball-Drittligisten SG Bretzenheim verlassen. Der 34-jährige A-Lizenz-Inhaber wechselt mit sofortiger Wirkung von den Ischn zum Bundesligisten TSV Bayer Leverkusen, wo er die Nachfolge von Michael Biegler antritt. „Das war sicher eine der bisher schwersten Entscheidungen in meiner Handballlaufbahn“, sagt Schwarzwald zu seinem überraschenden Wechsel. „Trotz der erst eineinhalb Jahre in Bretzenheim spüre ich eine große Bindung zu meinem Verein und vor allem zu meiner Mannschaft. Unsere Zusammenarbeit ist von großem gegenseitigen Vertrauen geprägt, weshalb es mir extrem schwer fällt, in der laufenden Saison eine neue Aufgabe zu übernehmen.“ Andererseits pflege er seit Jahren einen guten Kontakt zu den Verantwortlichen von Bayer Leverkusen, die nun alles getan hätten, ihm und seiner Familie diesen Schritt so einfach wie möglich zu machen. „Für mich als junger Trainer ist es eine große Ehre, bei einem der renommiertesten Vereine den Schritt in die Erste Liga zu machen.“ In Bretzenheim hinterlasse er ein intaktes und sehr ambitioniertes Team, das für die kommenden Aufgaben in der 3. Liga Frauen Mitte gut gerüstet sei. Die Bretzenheimer SG-Handball-Familie akzeptiert diese Entscheidung und wünscht Schwarzwald alles Gute.

Coach Schwarzwald und seine Spielerinnen hatten nach einer starken Rückrunde in der vorigen Saison vor dem Rundenstart den Aufstieg in die 2. Liga als Ziel ausgegeben. Die Ischn hatten Taten folgen lassen und die ersten drei Saisonspiele allesamt gewonnen (wir berichteten). Dann ist die aktuelle Saison wegen des zweiten Corona-Lockdowns unterbrochen worden. Dementsprechend kann sich die SG Bretzenheim nun in der Zwangspause in aller Ruhe nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin umsehen. Für den Übergang teilen sich zunächst einmal Athletiktrainerin Marei Lops, Torwarttrainerin Melanie Gottron und Teammanager Manfred Vogel die Verantwortung.

Teilen
Vorheriger ArtikelRunter vom Gaspedal
Nächster ArtikelTagt der Bretzenheimer Ortsbeirat künftig virtuell?
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.