Im Winzerkeller steht jetzt ein Trauzimmer zur Verfügung. Foto: Stadt Ingelheim

INGELHEIM – Trauungen am Heidesheimer Tor sind seit Jahren sehr beliebt. Das historische Ambiente und die gepflegten Außenbereiche locken viele Paare nicht nur aus Ingelheim an, um sich dort das Jawort zu geben.

Leider ist das Trauzimmer recht klein und der barocke Bau kann schlecht belüftet werden, so dass jetzt während der Coronazeit nur das Brautpaar und der Standesbeamte anwesend sein können.

Damit bei einer Trauung zumindest Eltern oder Geschwister oder Kinder anwesend sein können, wurde im frisch restaurierten Winzerkeller ein Trauzimmer eingerichtet, bei dem neben den Hauptpersonen noch vier Angehörige teilnehmen können. Es gibt einen separaten Ausgang und eine moderne Lüftungsanlage, so dass alle Regeln eingehalten werden können. Maskenpflicht besteht allerdings nur für die Angehörigen. 

Diese Regelung gilt zunächst bis März nächsten Jahres. Wenn die Fallzahlen sinken, wird es künftig in beiden Häusern möglich sein, sich mit mehr Angehörigen trauen zu lassen.

Der Winzerkeller ist ebenso wie das Heidesheimer Tor ein historisches Gebäude, das in den letzten Jahren aufwändig saniert wurde und innerhalb der alten Mauern ein modernes Ambiente bietet. 

Teilen
Vorheriger ArtikelNeue Radstationen in Bretzenheim
Nächster ArtikelFür bezahlbares Wohnen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.