Der eineinhalbfache Parkplatz in der Wilhelmsstraße wird oft illegal von zwei Fahrzeugen genutzt. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Die Wilhelmsstraße im Bereich der Konditorei Nolda gehört zu den gefährlichsten Engstellen in Bretzenheim. Der schmale Bürgersteig ist oftmals zugeparkt und kann von den Fußgängern nicht genutzt werden, ein Ausweichen auf die Straße ist dann notwendig. Radfahrer dürfen die Straße entgegen der Einbahnstraße nutzen. Und zusätzlich gibt es noch einen großen eineinhalbfachen Parkplatz zwischen der Konditorei Nolda und Nahkauf, auf dem regelmäßig illegal zwei Fahrzeuge parken – das zweite Fahrzeug ragt dabei illegal in die benachbarte Hofeinfahrt hinein. Der Ortsbeirat beschäftigte sich nun mit dieser Engstelle und will zumindest die Parkplatzsituation in der Wilhelmsstraße entschärfen. In einem gemeinsamen Antrag fordern CDU, ÖDP und FDP, die markierten Parkplätze gut sichtbar durch Farbe abzugrenzen und den großen Parkplatz vor der Wilhelmsstraße 6 von der eineinhalbfachen auf eine normale Größe zu reduzieren. „Der Bereich gehört zu den engsten Stellen in Bretzenheim“, erläuterte Dr. Peter Schenk (ÖDP) den Hintergrund.

Die Grünen hatten einen Ergänzungsantrag. Alena Haub (Grüne) regte an, auf dem frei werdenden halben Parkplatz Fahrradbügel aufzustellen, sofern die Hofeinfahrt dadurch nicht beeinträchtigt wird. „Das ist Nonsens“, entgegnete Hans-Joachim Nolda (CDU). Das sei schlecht für die Nutzung der Hofeinfahrt. Zudem gebe es in diesem Bereich bereits genügend Fahrradständer. Der Ergänzungsantrag wurde bei sieben Ja-Stimmen von Grünen und SPD sowie sieben Gegenstimmen von CDU, ÖDP und FDP abgelehnt. Der gemeinsame Antrag wurde bei einer Enthaltung der Grünen auf den Weg gebracht.

Teilen
Vorheriger ArtikelMessen an aktuell sechs Mandatsträgern
Nächster ArtikelDas Rad sicher und legal abstellen
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.