Book-n-drive und die Universität bringen Carsharing auf den Campus. Foto: Mainzer Mobilität

MAINZ – Book-n-drive eröffnet mit Unterstützung der Universität die ersten Carsharing-Stationen auf dem Mainzer Campus. Mit 47 Stellplätzen an zwei Standorten  setzt die Universität auf eine nachhaltige Mobilitätslösung.

Die beiden Stationen befinden sich nahe dem Haupteingang an den Kolonnaden (Albert-Schweizer-Straße) sowie auf dem Parkplatz vor dem Max-Planck-Institut (Duisbergweg). Die erstgenannte Station liegt unmittelbar an der Bus- und Straßenbahnhaltestelle „Universität“ und stellt nun die größte Mainzer Carsharing-Station dar. Neben den stationsflexiblen cityFlitzern steht dort ein breites Angebot an Stationsfahrzeugen in unterschiedlichen Fahrzeuggrößen zur Verfügung.

Auch Elektroautos sollen im Laufe des kommenden Jahres an dieser Station platziert werden. Die Beschäftigten können die Carsharing-Fahrzeuge zu Sonderkonditionen für Dienstfahrten einsetzen. Daneben kann das Angebot auch von den Studierenden für universitäre oder private Erledigungen genutzt werden. Die Freischaltung von Neukunden ist für Studierende am AStA-Büro möglich.

Die Carsharing-Fahrzeuge unterschiedlichen Typs ergänzen die bereits bestehende Infrastruktur für öffentlichen Nahverkehr bzw. Individualverkehr auf dem Campus, wie z. B. die Mainzelbahn oder die meinRad-Leihfahrradstationen. Durch eine Vermietung von Stellplätzen auf dem Campus an book-n-drive werden diese zunächst zwar einer individualen Nutzung entzogen. Wie aber die Erfahrungen mit Carsharing in vielen Praxisbeispielen zeigt, erfolgt durch ein CarsharingAuto die Substitution eines Vielfachen an Individual-PKWs im jeweiligen Einsatzgebiet.

Teilen
Vorheriger ArtikelAuch die Stadt bedacht
Nächster ArtikelBretzenheimer Rathaussanierung ist frühestens 2022 beendet
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.