Zahlreiche Pflanzen wurden von den Ehrenamtlichen am Platz der Jakobiner eingepflanzt. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Die Verschönerung des „Platzes der Jakobiner“ mit der Boulebahn in der Martin-Kirchner-Straße hat sich die Bretzenheimer AG Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben. Die Aktiven der AG trafen sich jetzt zu einer Info- und Pflanzaktion. Anlass war die Übernahme der Patenschaft für den Platz der Jakobiner bereits im Sommer durch Anwohnerin Beate Körsgen.

Das städtische Grünamt hatte Pflanzerde zur Verfügung gestellt und eine Liste mit möglichen Pflanzen zusammengestellt. „Dabei handelt es sich um reich blühende Wildkräuter, die für Insekten interessant sind“, erläuterte AG-Mitglied Andrea Oppacher-Friedrich im Gespräch mit der Lokalen den Hintergrund. Dazu gehören etwa der Natternkopf, der wilde Dost, Thymian, Akelei, Fenchel, Goldgarbe und die Witwenblume. Ein Ehepaar hatte Kaukasus-Vergissmeinnicht und eine Zypresse mitgebracht. Alle gespendeten Pflanzen wurden mit den mitgebrachten Gartengeräten wie etwa Schaufeln eingepflanzt. Im Anschluss gab es ebenfalls auf Spendenbasis Federweißer und Zwiebelkuchen.

Am Rande der Veranstaltung informierte die Nachhaltigkeitsinitiative über die Wichtigkeit, Grünflächen naturnah und blütenreich zu gestalten. Es gab die Möglichkeit, sich über Biodiversität, das Artensterben und Gegenmaßnahmen zu informieren. Die neue Platzpatin Beate Körsgen stellte sich vor. Ehrenamtlich hatte sie im Sommer die Patenschaft übernommen und die Boulebahn regelmäßig gesäubert. Außerdem hat sie regelmäßig die Sitzbänke abgewischt und auch das Schild „Platz der Jakobiner“ gesäubert. Darüber hinaus hat sie den Mülleingesammelt. „Es ist immer ein bisschen verdreckt hier“, betonte Beate Körsgen.

Teilen
Vorheriger ArtikelJazziges und Chilliges
Nächster ArtikelDoppelsieg zum Auftakt
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.