Einen solchen musikalischen Auftritt der Heinrich-Mumbächer-Schüler wie hier auf dem Bild im Jahr 2019 wird es dieses Jahr leider nicht geben. Archivfoto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Der Bretzenheimer Adventsmarkt am 5. und 6. Dezember ist abgesagt. Einen solchen einstimmigen Beschluss fasste jetzt der Vorstand des Vereinsrings in einer internen Sitzung. „Der hygienische Aufwand aufgrund der Corona-Vorschriften ist zu hoch“, erläuterte Vereinsringsvorsitzender Manfred Lippold im Gespräch mit der Lokalen Zeitung. Es sei nicht praktikabel, auf dem recht kleinen Kirchplatz von St. Georg die Stände aufzubauen, ein Bühnenprogramm zu gestalten und gleichzeitig die derzeitigen Auflagen zu erfüllen. Lange habe sich der Vereinsring Gedanken gemacht, ob ein abgespeckter Adventsmarkt mit weniger Ständen und kleinerem Programm möglich sei. Doch jetzt habe man sich schweren Herzens aus Gesundheitsgründen für eine Absage entschieden.

Manfred Lippold möchte dennoch zumindest ein kleines Ersatzprogramm anbieten. Es gibt Gedankenspiele, den Nikolaus plus einen Glühweinwagen durch den Ort laufen zu lassen. Es könnte auch Suppe angeboten werden. Dazu stehen jetzt Gespräche mit dem Ordnungsamt an.

Teilen
Vorheriger ArtikelGrünen-Urgestein verabschiedet
Nächster ArtikelBretzenheimer Ehrenamtspreis wird verliehen
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.