Ortsvorsteherin Christin Sauer begrüßte Rudolf Hube und Hans-Joachim Belitz (beide CDU) neu im Ortsbeirat. Foto: Oliver Gehrig

HAMÜ – Viele Verkehrsfragen standen im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Ortsbeirates HaMü in der Turnhalle der Astrid-Lindgren-Schule. Einstimmig angenommen wurde ein CDU-Antrag, die Fußgängerquerung der Kreuzung Wallstraße, Am Fort Gonsenheim und Fritz-Kohl-Straße vollständig durch Ampeln zusichern. „Diese Ampelkreuzung ist problematisch, denn Fußgänger können durch Rechtsabbieger gefährdet werden“, erläuterte Jutta Lukas (CDU). „Ohne Ampel gibt es keine Möglichkeit, die Straße sicher zu überqueren.“ Es habe sich jüngst ein Verkehrsunfall mit einem flüchtigen Autofahrer ereignet. Helga Zander-Ketterer (Grüne) brachte eine Drückampel ins Gespräch. „Es gibt Zeiten, in denen sehr wenige die Kreuzung überqueren.“

Weiteres Thema war der neue Verkehrswegeplan inklusive neuer Tempo-30-Zonen. Der Ortsbeirat nahm das zur Kenntnis. In der Einwohnerfragestunde klagten Anwohner über ein geplantes Hochhaus in der Ricarda-Huch-Straße. Das gehe zu Lasten der Kinder, da sich in unmittelbarer Nähe eine Kita und ein Spielplatz befinden. Ortsvorsteherin Christin Sauer (Grüne) räumte ein, dass sie mit den Planungen nicht glücklich sei. Rechtlich gebe es aber leider keine Handhabe, da das Baurecht eingehalten werde. „Es ist zulässig.“

Vorwärts geht es mit der Brücke am Friedrich-von-Pfeiffer-Weg. Die ersten Bauteile würden nun eingebaut, teilte Sauer mit. Der Einbau der beiden Aufzüge erfolge im Januar und im Februar.

Neu im Gremium begrüßte die Ortsvorsteherin Rudolf Hube und Hans-Joachim Belitz. Diese lösen Sabine Schneider und Martin-Maurice Böhme (alle CDU) ab.

Teilen
Vorheriger ArtikelVorbereitung auf persönliche Notfälle
Nächster ArtikelMehr als 30000 Kippen eingesammelt
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.