Mitgliederversammlung von „Ingelheim aktiv“. In der Bildmitte Vorsitzender Stephan Trautmann. Foto: Claudia Röhrich

INGELHEIM – Gemeinsam ist der Gewerbeverein „Ingelheim aktiv“ stark, vor allem in Corona-Zeiten, die noch immer eine Herausforderung für alle darstellt. Das gilt für die Einzelhändler der Rotweinstadt, die Gastronomie, das Dienstleistungsgewerbe, die Handwerker, die Winzer und die vielen anderen mittelständischen Betriebe. 

Sie haben mit „Ingelheim aktiv“ eine starke Interessensvertretung, die kürzlich ihre Mitgliederversammlung hatte. Vorsitzender Stephan Trautmann blickte dabei auf die Jahre 2019 und 2020 zurück. Sehr gut laufe der Ingelheimer City-Gutschein, einlösbar bei allen Mitgliedern von „Ingelheim aktiv“. Das bedeute eine wichtige Kundenbindung, mit der MVB und die Sparkasse Rhein-Nahe als Partner. 

Es sei besonders in der Krise wichtig, lokal vor Ort einzukaufen, betonte Vorsitzender Trautmann weiter. Dies trage dazu bei, das wirtschaftliche Überleben der von der Coronakrise gebeutelten Unternehmen zu sichern. Trautmann begrüßte die Belebung des Fridtjof-Nansen-Platzes mit Schaustellern, die von den Absagen der Volksfeste ebenfalls besonders betroffen sind.

Die Ingelheimer Highlights wie Hafenfest und Rotweinfest mussten in der bekannten Form ebenfalls abgesagt werden, ebenso die verkaufsoffenen Sonntage sowie bereits im März der Fischmarkt auf dem Sebastian-Münster-Platz. Der beliebte Volkslauf „Ingelheimer Halbe“ wurde ebenfalls nicht ausgetragen.

Für die Adventszeit schlägt „Ingelheim aktiv“ vor, zu prüfen, ob im Zentrum grüne Inseln mit Tannenbäumen und im gebührenden Abstand eventuell auch Weihnachtsständen aufgebaut werden können.

Trautmann ging auch auf die erfolgreiche Aktion von „Ingelheim aktiv“ ein, bei der Plakate und Aufkleber zur Abstandsanzeige an die Geschäfte gegeben wurden, außerdem 1000 Gesichtsmasken. Informationen dazu gibt es unter https://ingelheim.help.

Nach dem Kassenbericht folgte die einstimmige Entlastung des Vorstands. Hubertus Wermann wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt. Christian Schumacher wurde als Kassenprüfer im Amt bestätigt. Die eigentlich anstehenden Vorstandswahlen wurden verschoben.

Teilen
Vorheriger ArtikelVolles Sportprogramm in zwei Hallen
Nächster ArtikelSchändung der Stolpersteine verurteilt
Claudia Röhrich
Seit Februar 2015 bin ich als freie Journalistin bei der Lokalen Zeitung tätig. Zuvor arbeitete ich nach meinem Informatikstudium viele Jahre als IT-Koordinatorin. Seit zwei Jahren bin ich als freie Journalistin im Deutschen Fachjournalistenverband (DFJV) akkreditiert. Die in vielerlei Hinsicht anspruchsvollen oder originellen lokalen Veranstaltungen motivieren mich bei Recherche und Verfassen meiner Artikel.