Melisa Tekin und Valentin Hartenfels sind glücklich, ihren langersehnten Traum mit einem eigenen Café erfüllt zu haben. Foto: Elke Fauck

GONSENHEIM – Café-Neueröffnung mitten in der Pandemie? Kann das gut gehen? Melisa Tekin und Valentin Hartenfels haben es gewagt und nur positive Erfahrungen mit ihrer„Nordliebe“ gemacht.

Die beiden 24-Jährigen lernten sich vor 15 Jahren in der Schule kennen. Mittlerweile sind sie privat und geschäftlich ein Paar. Melisa hat nach dem Studium im Bereich International Tourist & Management im Hyatt Hotel am Flughafen gearbeitet, während Valentin eine Ausbildung als Veranstaltungskaufmann in der Catering-Branche absolvierte.

Vom eigenen Café haben beide schon lange geträumt. Als sie im Frühjahr erfuhren, dass in Gonsenheim ein geeignetes Ladenlokal frei wird, haben sie sofort den Entschluss gefasst, ihren Traum zu realisieren. Mehrere Reisen in die Niederlande, wo viele Lokale im skandinavischen Stil eingerichtet sind, gaben die Inspiration zum Mobiliar.

Die Kaffeerösterei Müller ist Kooperationspartner, der Kuchen ist vorwiegend selbstgebacken, für weitere Leckereien sorgt Dale’s Cake aus Wiesbaden. Reißenden Absatz findet das hausgemachte Bananenbrot. Auch glutenfreier Kuchen bereichert das Sortiment.

Birchermüsli, diverse Joghurts, Stullen – auch vegetarisch oder vegan – für den kleinen Hunger zwischendurch oder zum Frühstück, das Melisa liebevoll zubereitet, gehören ebenso zum Programm wie die breite Salatpalette.

Wer aus Zeitgründen nicht auf der Terrasse oder im gemütlichen Café Platz nehmen möchte, für den werden sämtlich Speisen und Getränke auch als To-go-Variante angeboten. Das Paar setzt den Fokus auf qualitativ hochwertige Produkte, überwiegend aus der Region.

Das Café hat montags, dienstags, donnerstags und freitags von 7.30 bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 7.30 bis 16 Uhr, sonntags von 9 bis 17 Uhr.

Teilen
Vorheriger ArtikelGoldmünze auf dem Etikett
Nächster ArtikelZum Ärger der Anwohner
Elke Fauck
Seit November 2013 arbeite ich als freie Mitarbeiterin für die Lokale Zeitung. Hauptsächlich schreibe ich für Gonsenheim, Mombach und Finthen – aber auch gelegentlich andere Vororte oder die Innenstadt. Ich favorisiere kulturelle Veranstaltungen wie Vernissagen, Konzerte etc., auch während der Fastnachtszeit bin ich sehr gerne für die Lokale unterwegs. Doch die Mischung macht’s – deshalb berichte ich über alle Themen.