Pflegefachkraft Joachim Sallmann, Judit Lörincz (Hauswirtschaft und Pflegeassistenz), Maria Hirschmann (Leiterin der Tagespflege), Fachhelferin Leonie Leuschner und Betreuungskraft Gabriele Sieler (v. li.) haben sichtlich Grund zur Freude. Foto: red

NEUSTADT – Der Sommer neigt sich dem Ende zu, doch in der Tagespflege „Einklang“ im Martinsstift Mainz geht die Sonne endlich wieder auf. Kürzlich feierte die Einrichtung der Mission Leben seine Wiedereröffnung in schön dekorierten Räumen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen.

Die Tagespflege des Martinstifts war seit dem 23. März geschlossen. Um das Hygiene- und Schutzkonzept einzuhalten und damit sich das Team gut und persönlich um seine Gäste kümmern kann, wird es eine schrittweise Eröffnung erst einmal mit acht Tagesgästen am Tag geben. Vor der Corona-Pandemie waren es 18 Gäste. Das Tagespflege-Team und die Gäste und Angehörige haben sich lange auf diesen Tag vorbereitet, nun ist die Wiedersehensfreude groß.

„Wir haben uns alle vermisst! Aber jetzt sind wir wieder da“, so Maria Hirschmann, Leiterin der Tagespflege „Einklang“. Gruppen- und Einzelbetreuungen werden neu und mit Abstandsregeln gestaltet, aber dafür umso individueller. Tagesgäste und das Team der Tagespflege haben viel zu erzählen, tauschen Erlebnisse aus und haben neue Ideen zur Aktivierung und Beschäftigung der Gäste.

Teilen
Vorheriger ArtikelLängst eine Institution
Nächster ArtikelChansons, Tangos und Walzer
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.