Landrätin Dorothea Schäfer (2. v. li.) empfängt 21 Majestäten im Kreishaus in Ingelheim. Foto: Kreisverwaltung/Lara Dreesbach

INGELHEIM – „Trotz der diesjährigen Einschränkungen werden wir unsere Leidenschaft nicht verlieren.“ Darüber waren sich an diesem Abend alle Majestäten einig. Landrätin Dorothea Schäfer hatte 21 Weinmajestäten und Repräsentantinnen aus den Kommunen des Landkreises ins Kreishaus eingeladen, um sich auszutauschen und über die Herausforderungen des diesjährigen Amtsjahres zu sprechen.

„Wir haben vieles online gemacht“, hörte man immer wieder in der Feedbackrunde. Denn die meisten Veranstaltungen, auf die sich die Majestäten gefreut hatten, waren wegen der Pandemie ausgefallen. „Es ist schön zu hören, dass unsere Majestäten mit vielen tollen und kreativen Ideen aus dieser ungewohnten Situation hervorgehen“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer beeindruckt.

Die Mehrheit der Königinnen, Feen und Prinzessinnen darf mit einer Ausnahmeregelung ihre Amtszeit um ein weiteres Jahr verlängern – in der Hoffnung, dann auch bei Veranstaltungen vor Ort ein Stück Kulturgut präsentieren zu können.

Teilen
Vorheriger ArtikelBretzenheimer Fastnachtskampagne 2021 abgesagt
Nächster ArtikelUmfangreiche Zusatzleistungen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.