Zwei Neue gratulieren einander, Ehrenpräsident Joachim Mayer und der 1. Vorsitzende Frank Specht. Foto: Helene Braun

GONSENHEIM – Das Jubiläumsjahr ist vorbei, der alte Vorstand des SVG hat sich in der jüngsten Jahreshauptversammlung verabschiedet, ein neuer wurde in der Jahnturnhalle gewählt. Und der, der seinen Vorsitz im 23. Jahr abgibt, ist Joachim Mayer. Schon mit zehn Jahren trat er dem SV Gonsenheim bei und hat in der Zeit seiner Präsidentschaft vieles im und für den Verein bewirkt. Die Versammlung wählte den 68-Jährigen zum Ehrenpräsidenten, dem ersten in der SVG-Historie, und wer sollte besser geeignet sein, die Abschiedsworte zu sprechen als der 2. Vorsitzende Hans Walter Sans. Auch er verlässt den Vorstand. Kein Putsch, sondern ein von langer Hand gemeinsam geplanter Generationenwechsel hat stattgefunden.

Die Verdienste des langjährigen Vorsitzenden bleiben Joachim Mayer und dem Verein erhalten. Hans Walter Sans kennt ihn noch aus der Zeit, als sie sich als Gegner in der 2. Amateurliga auf dem Feld trafen, dann gemeinsam für den SVG kämpften. Sans bezeichnet Mayer als den damals schnellsten offensiven Linksverteidiger im rheinhessischen Amateurbereich. Er habe eine völlig neue Spielweise auf den Platz gebracht.

Von der Jugend über die Aktiven bis zu den Alten Herren war er „immer am Ball“, beschrieb Sans den jahrzehntelangen Einsatz. 15 Jahre spielte Mayer in der 1. Mannschaft, das erste Spiel noch als A-Jugendspieler mit 17 Jahren in der 1. Amateurliga. Er organisierte als AH-Abteilungsleiter Jubiläen und Feste, bis er 1998 den Vereinsvorsitz übernahm. Bauliche Veränderungen plante Mayer nicht nur, er legte auch selbst mit Hand an. Da sind zu nennen: der Umbau der Vereinsgaststätte, die Erneuerung der Heizungsanlage und der Neubau der Begegnungshalle, die durch Vermietungen als wichtiger Faktor zur Gesamtfinanzierung des Vereins beiträgt. Im letzten Jahr erhielt sie den Namen Joachim-Mayer-Haus und Joachim Mayer selbst beim Jubiläum den „Mainzer Pfennig“. Von Ortsvorsteherin Sabine Flegel hat er schon die Gonsenheimer Nadel und die Bürgersäule. Den Ehrenteller des SVG erhielt er von seinem Vorgänger Willi Krell, vom Südwestdeutschen Fußballverband die Goldene Ehrennadel und vom Sportbund Rheinhessen die Silberne.

Auch auf dem Sportgelände hat sich in Mayers Amtszeit einiges getan: die Neugestaltung des Sportgeländes mit der Ausstattung des Großfeldes mit einem Kunstrasen (2010), der Bau der Flutlichtanlage (2012) sowie die Sanierung des Kleinspielfeldes 2018. Als treibende Kraft erwies sich Mayer auch in der Organisation, der Vorbereitung und Durchführung der Jubiläumsfeierlichkeiten 2019.

Teilen
Vorheriger ArtikelWillkommen im Land der Reben
Nächster ArtikelNeuer Vorstand, neuer Vorsitzender, neues Konzept
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.