Jakobiner-Präsident Markus Kieber (links) betätigte sich als Fotograf für den guten Zweck und freute sich über viele Spendenwillige. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Teil eins einer tollen Corona-Aktion der Bretzenheimer Jakobiner ging jetzt auf dem MVB-Parkplatz in der Wilhelmsstraße über die Bühne. Unter dem Motto „Ein Foto für die Sportjugend“ betätigte sich Jakobiner-Präsident Markus Kieber als Fotograf. Gegen eine Spende von 10 Euro erstellte er für alle Interessierten ein professionelles Kopfporträt. Die Fotorechte bleiben bei den Fotografierten. „Sie können damit machen was sie wollen und das Foto etwa für Bewerbungen, für Instagram oder für Facebook nutzen“, erläuterte Kieber im Gespräch mit der Lokalen Zeitung. Das Foto wird per Email zugeschickt und wird nicht archiviert.

Mit einem starken Team waren die Bretzenheimer Jakobiner auf dem MVB-Parkplatz aktiv. Foto: Oliver Gehrig

Gegen Ende der fünfstündigen Corona-Aktion auf dem MVB-Parkplatz hatten knapp 40 Interessierte mitgemacht für den guten Zweck, darunter auch viele Bretzenheimer Geschäftsleute und Ortsvorsteherin Claudia Siebner. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Kieber, der darauf aufmerksam machte, das die Aktion am Samstag, 29. August, von 10 bis 15 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Marienborner Straße wiederholt wird. Weitere Interessierte wie Vereinsringsvorsitzender Manfred Lippold haben ihr Kommen zugesagt. Selbstverständlich werden alle Corona-Vorgaben wie Mindestabstand, Maskenpflicht und Meldeliste eingehalten.

Der Erlös der Aktion geht zu 100 Prozent an die Sportjugend, namentlich an die Jugendlichen der TSG Bretzenheim 46, der DJK Moguntia und des SV 1912. Die Fotoaktion ist ein Ersatz für die Benefizaktion „Bretzenheim lacht“ in der TSG-Halle, die in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen musste.

Teilen
Vorheriger ArtikelVon Hatha-Yoga bis Spanisch
Nächster ArtikelE-Carsharing als Modell der Zukunft
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.